Newsletter Dezember 2018 Bibliothek Gera
 

Liebe Leserinnen und Leser,

nun haben wir also auch 2018 fast „geschafft“. Die Reflektion auf dieses Jahr fällt sicher individuell sehr unterschiedlich aus. Zumindest wird uns allen der schier unendliche Sommer 2018 in Erinnerung bleiben. Einen detaillierten Rückblick auf die Höhepunkte des Bibliotheksjahres bieten Ihnen ein demnächst erscheinender Pressartikel und unsere Fotoausstellung im Januar.
Auch in der Bibliothek steht der Monat Dezember wieder ganz im Zeichen vorweihnachtlicher Aktivitäten. Gern laden wir Sie zu unserem weihnachtlichen Markttreiben am Mittwoch, den 5. Dezember ein. Der Weihnachtsmarkt am außergewöhnlichen Ort bietet neben Handgefertigtem, regionalen Waren und Naschereien auch Kinderfilmvorstellungen und ein angeleitetes „Basteln für Große“. Oder Sie nutzen samstags mit ihren Kindern und Enkelkindern das Vorlesen und Weihnachtsbasteln in der Kinderbibliothek.
Zur Weihnachtszeit gehören immer auch Geschenke. Für diejenigen unter Ihnen, die als Buchpate der Bibliothek zu neuer Lektüre verhelfen wollen, haben
wir im Foyer einen „Geschenkebaum“ aufgestellt. Und mit unseren an der Servicetheke erhältlichen attraktiven Gutscheinen können Sie Ihre Angehörigen
oder Freunde mit einem ganzen Jahr „Lesefreude“ beglücken.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest!

Ihr Rainer Schmidt!

P.S.: Bitte beachten Sie, dass unsere Bibliothek am 24. und 31.Dezember geschlossen bleibt.

Lesenswert zur Weihnachtszeit!
 

 

Eulenspiegels fröhliches Weihnachtsbuch

Wenn die Adventszeit da ist, wenn fröhliche Weihnachtsstimmung aufkommt, was ist dann schöner, als die Lektüre stimmungsvoller Geschichten? Solcher, die uns vielleicht seit der Kindheit begleiten und immer wieder verzaubern, und solcher, die aus unserer Zeit und von neuer Art das Weihnachtsfest zu feiern erzählen. Dieses Weihnachtsbuch versammelt die schönsten Weihnachtsgeschichten zum Lesen und Vorlesen für Jung und Alt, Heiteres und Besinnliches aus Vergangenheit und Gegenwart, darunter E.T.A. Hoffmanns Weihnachtsmärchen „Nussknacker und Mausekönig“, „Ein Weihnachtslied“ von Charles Dickens, „Die Weihnachtsgans Auguste“ von Friedrich Wolf, „Weihnachten der Pechvögel“ von Hans Fallada, „Der Wunschzettel“ von Heinrich Seidel und „Der unkorrekte Tannenbaum“ von Fritz Bernhard, umrahmt von Gedichten rund um die Adventszeit.

Standort: Erwachsenenbibliothek R 01 Weihnachten
 


 

Hans Fallada: Weihnachten, was nun?

Wissen Sie was Tollatschen sind? Und haben Sie auch schon einmal Lüttenweihnachten gefeiert? Die amüsanten und liebenswerten, zum Teil autobiografischen Erzählungen von Hans Fallada rund um das Weihnachtsfest haben nicht nur ein drolliges Vokabular. Für Fallada ist Weihnachten ein Familienfest voller Geheimnisse, Düfte und Magie, zu dem Kinderlachen und Missgeschicke, Traditionen und Überraschungen gehören. Und selbst wenn dem Förster mal eine Tanne gestohlen wird: Weihnachten hat eigene Regeln, das wissen schon die Kleinen.

Standort: Erwachsenenbibliothek R 11 Weihnachten


 

Horst Evers: Früher war mehr Weihnachten

Horst Evers erzählt die schönsten Weihnachtsgeschichten: Er berichtet von traumatischen Erlebnissen mit dem Weihnachtsmann und testet Geschenkideen, von Ich-selbst-ganz-nackig-mit-Schleife bis zur Smartphone-Stirnhalterung. Was nach drei «alkoholfreien Glühwein mit Schuss» auf der Eisbahn passiert, ist so lehrreich wie das, was uns der Romantik-Autodidakt für unsere Liebsten ans Herz legt. Und es bleibt Zeit für etwas Völkerkunde: Warum haben Eskimos dreißig Wörter für Schnee, aber keins für Schadenfreude? So komisch war Weihnachten noch nie – oder, wie Horst Evers es formuliert: „Trotzdem fand ich’s als Erfahrung natürlich super.“

Standort: Erwachsenenbibliothek R 11 Weihnachten

Eine Leiche zum Advent

Das größte Weihnachtskrimi-Buch aller Zeiten
Verdächtige Weihnachtsmänner, skrupellose Nikoläuse, tödliche Weihnachtsbraten und Leichen unter Mistelzweigen - vergessen Sie den Einkaufsstress, achten Sie nicht auf das ungewohnte Geräusch in Ihrem Kamin, auf den eigenartigen Nachgeschmack Ihres Glühweins, auf die seltsame rote Flüssigkeit, die aus den Strümpfen am Kaminsims tropft. Ignorieren Sie das schwere Keuchen direkt hinter Ihnen - lesen und genießen Sie Weihnachten mit Sherlock Holmes, Nero Wolfe, Inspector Banks, Inspector Morse, Pater Brown, Ellery Queen und vielen, vielen anderen.

Edgar-Award-Preisträger Otto Penzler hat über 40 Geschichten zusammengestellt, die alle Aspekte einer mörderisch guten Weihnacht berücksichtigen: Spannendes und Witziges, Schauriges und Rätselhaftes.

Standort: Erwachsenenbibliothek R 01 Weihnachten
Onleihe: eBook

Sachbuch aktuell
 


 

Dr. Thomas Pfeifer: Treffen sich zwei Knoch

Brillanter Physiker, revolutionärer Kosmologe, unerschütterlicher Optimist. Für Stephen Hawking bergen die Weiten des Universums nicht nur naturwissenschaftliche Geheimnisse. In seinem letzten und persönlichsten Buch beantwortet der Autor die großen Fragen des menschlichen Lebens und spricht die wichtigsten Themen unserer Zeit an. Zugänglich und klar erläutert er die Folgen des menschlichen Fortschritts – vom Klimawandel bis hin zu künstlicher Intelligenz – und diskutiert seine Gefahren. Hier finden Sie Hawkings Antworten auf die Ur-Fragen der Menschheit. Ein großer Appell an politische Machthaber und jeden Einzelnen von uns, unseren bedrohten Heimatplaneten besser zu schützen.

Standort: Bestseller-Regal O 470
Onleihe: eBook

Norbert Sachser: Der Mensch im Tier

Weimar – die Stadt, in der 1919 die Verfassungsgebende Nationalversammlung tagte, ist zum Synonym für die Epoche zwischen Kaiser und Hitler geworden und als politischer Erinnerungsort in das kollektive Gedächtnis eingegangen. Weimar wurde zum Ausgangspunkt der demokratischen Erneuerung, deren Versprechen und Lehren aktuell sind. Aber eine Frage blieb lange unbeantwortet: Warum Weimar? Heiko Holste geht in seinem gleichnamigen Buch erstmals der Frage nach, warum Deutschlands erste Demokratie ausgerechnet in einer Kleinstadt in Thüringen gegründet wurde. Wie bei einer Olympia-Bewerbung gab es damals einen Städtewettbewerb um die Nationalversammlung, und manche Stadt träumte sogar davon, auf Dauer Berlin als Hauptstadt abzulösen. Holste erzählt von der abenteuerlichen Suche nach einem Geburtsort für die Republik und warum die Entscheidung schließlich auf Weimar fiel – eine Stadt, die sich gar nicht beworben hatte.

Standort: Bestseller-Regal N 540
 

Pizzablumen & Pinwheels

Sie ist die älteste Darstellung des Himmels, ihre Entdeckung war eine archäologische Sensation! Die Himmelsscheibe von Nebra stammt aus keiner Hochkultur des Altertums, sie wurde im Herzen Europas gefunden. Raubgräber entdeckten die Himmelsscheibe von Nebra auf der Spitze des Mittelbergs in Sachsen-Anhalt, der Archäologe Harald Meller rettete sie für die Öffentlichkeit. Seither koordiniert er die Erforschung ihrer Geheimnisse. Gemeinsam mit dem Historiker und Wissenschaftsjournalisten Kai Michel entwirft er das Panorama des sagenhaften Reichs von Nebra. Dessen Kontakte reichten von Stonehenge bis in den Orient, seine Fürsten ließen sich unter gewaltigen Grabhügeln beisetzen. Es war eine Zeit, in der die Vorstellungen von Göttern, Macht und Kosmos revolutioniert wurden. Die Himmelsscheibe liefert uns den Schlüssel zu einer verschollenen Welt, der wir die Grundlagen unserer modernen Gesellschaft verdanken.

Standort: Erwachsenenbibliothek X 214
Onleihe: eBook

Kinderbibliothek

Weihnachtsbasteleien für Große & Kleine

An den Samstagen im Advent (1., 8., 15., und 22. Dezember), jeweils von 10.30 - 12.30 Uhr, wird es bei uns weihnachtlich gemütlich!
Beim Vorlesen und Basteln, bei Plätzchen und Tee wollen wir euch in Weihnachtsstimmung versetzen!
 

Unsere Büchertipps:

Noch sooo lange bis Weihnachten

Weihnachten kann für den kleinen Bären gar nicht schnell genug kommen. Dabei gibt es noch so viel zu tun: Plätzchen müssen gebacken und die Geschenke verpackt werden. Da vergeht die Zeit bis Weihnachten gleich doppelt so schnell.

ab 3 Jahren

 

Der kleine Weihnachtsteufel und der verflixte Wunschzettel

Maltes Mutter ist krank. Für die Medizin benötigt die kleine Hexe Flora Drachenschuppen, doch die bekommt sie nur im Drachental bei ihrem Vater, wird sie es rechtzeitig zum Winterfest im Hexental schaffen?

ab 5 Jahren

Flora Flitzebesen - Winterzauber im Hexendorf

Für einen Halloweenteufel ist Otibuk viel zu klein und zu nett. Außerdem würde er viel lieber als Engel für den Weihnachtsmann arbeiten! Doch der will ihn nicht. Als der kleine Teufel den Wunschzettel eines Kindes findet, ist Chaos vorprogrammiert.

ab 6 Jahren

Ausstellungen
 
29. November 2018  bis 11. Januar 2019

"geDIXt"

Frank Lohse und Kunstkursschüler des Rutheneums

Veranstaltungen

Immer samstags um 10:30 Uhr "Bücher beißen nicht" & im Advent Weihnachtsbasteleien!

Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren (Dauer ca. 20 min)

1. Dezember   "Der kleine Engel Raphael"
8. Dezember   "Die Weihnachtsgans Auguste"
15. Dezember   "Geflüster im Schnee"
22. Dezember   "Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum"

Dienstag, 4. Dezember 2018 / 17.00 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Advent, Advent"

Lesung des Literaturclubs
Moderation: Otti Planerer

Bei Kerzenschein, Kaffee, Tee und Plätzchen kann man Geschichten und Gedichten lauschen. mehr...

Eintritt frei!

Mittwoch, 5. Dezember 2018 / 14 - 19 Uhr

"Weihnachtliches Markttreiben"

Der Weihnachtsmarkt am außergewöhnlichen Ort findet bereits zum zehnten Mal statt. Handgefertigtes und regionale Waren mehr...

Eintritt frei!

Samstag, 8. Dezember 2018 / 19.30 Uhr

"Als Männer noch nicht in Betten starben"

Lesung mit Stefan Schwarz

War der kühne Siegfried ein eitler Gockel mit Hang zu schlechten Scherzen? Die schöne Kriemhild eine üble Bitch?
 mehr...

Veranstaltung ausverkauft!!!

Vorschau 2019

Dienstag, 8. Januar 2019 / 17.00 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Island - Land aus Feuer und Eis"

Reisevortrag von Thomas Seidel

Gletscher, Vulkane, Wasserfälle, Rentiere, Polarfüchse, Islandpferde, Reykjavík, Blaue Lagune, Pingvellir... Impressionen einer Reise durch ein beeindruckendes Land mehr...

Eintritt frei!

Bibliothek am Puschkinplatz

http://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de