Liebe Leserinnen und Leser,

am 23. April 2018 ist es wieder so weit: Deutschlandweit begehen Bibliotheken, Buchhandlungen, Verlage, Schulen und Lesebegeisterte den UNESCO-Welttag des Buches. Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei
von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken.
An diesem Tag präsentieren sich in unserem Bibliotheksfoyer wieder regionale Autoren und ihre Verlage bei einem kleinen „Verlagsfestival“. Am Abend lädt dann Alexander Finkel zu seinem Literarischen Cabaret unter dem Titel "Lachblüten Therapie - Rezepte gegen den täglichen Wahnsinn" ein.

Den Welttag des Buches nimmt der Geraer Landtagsabgeordnete Dieter Hausold seit mehreren Jahren zum Anlass für eine großzügige persönliche Bücherspende an uns. Dafür ein großes Dankeschön! Ohne die Zuschüsse unseres Fördervereins oder privaten Spenden unserer Leser wäre manches aktuelle Buch nicht in unserem Bestand.
Vielleicht können wir ja auch Sie, liebe Newsletter-Abonnenten, für eine Mitgliedschaft in unserem Förderverein begeistern. Wer Interesse hat: einfach unter 838 3356 melden oder zur Mitgliederversammlung unseres Vereins „Buch- und Leser e.V“ am Mittwoch, 25. April um 17.30 Uhr in die Bibliothek kommen.

Ansonsten möchte ich Sie noch auf die weiteren Veranstaltungen im Rahmen des Bücherfrühlings hinweisen. Am Dienstag, dem 3.April sind Frank Rüdiger und Reiner Bartossek mit „Unbekanntem und Wissenswertem über Gera“ zu Gast, am Mittwoch, dem 11. April findet in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung ein Buchgespräch „Mittendrin- Fußballfans in Deutschland“ statt.

Bis bald in unserer Bibliothek,
Ihr Rainer Schmidt

Lesenswert!
 

Nachkriegszeit

Claire Winter: Die geliehene Schuld

Berlin, Sommer 1949: Die Redakteurin Vera Lessing hat während des Zweiten Weltkrieges ihre Eltern und ihren Mann verloren. Sie will vor allem eines – die traumatischen Erlebnisse für immer hinter sich lassen. Doch als ihr Jugendfreund und Kollege Jonathan auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, wird sie unweigerlich in seine Arbeit hineingezogen. Jonathan hat Recherchen über ehemalige Kriegsverbrecher betrieben. Gleichzeitig stand er im persönlichen Kontakt mit einer jungen Frau namens Marie Weißenburg, eine Sekretärin im Stab Konrad Adenauers. Vera geht den Spuren nach, die sie bis in die mächtigen Kreise der Geheimdienste führen.

„Eine hoch spannende, emotionale und blendend recherchierte Jagd nach der Wahrheit, im Mittelpunkt zwei besondere Frauen, die einer gewissenlosen Verschwörung gegenüberstehen…“ Dora Heldt

Politthriller

Wolfgang Schorlau: Der grosse Plan

Die Spur des großen Geldes – Dengler deckt die Machenschaften der "Euro-Retter" auf.
Privatermittler Georg Dengler droht an seinem bisher größten Fall, dem neunten in Wolfgang Schorlaus Bestseller-Krimiserie, zu scheitern: Wer hat die EU-Beamtin Anna Hartmann entführt? Was hatte sie mit der sogenannten Griechenlandrettung zu tun? Und vor allem: Wo sind die Milliarden europäischer Steuergelder wirklich gelandet?
Das Berliner Auswärtige Amt will, dass er nach der Mitarbeiterin Anna Hartmann sucht. Ein Handyvideo legt nahe, dass sie entführt wurde. Mithilfe seiner technisch versierten Freundin Olga gelingt es Dengler, vier verdächtige Männer zu identifizieren. Bevor er sie befragen kann, werden sie allesamt ermordet. Gibt es einen Verräter im Auswärtigen Amt? Oder gibt Denglers neue Mitarbeiterin Petra Wolff Informationen an die Killer weiter? Denglers Ermittlungen enden in einer Sackgasse.
Die Entführte war als Beamtin an die Troika ausgeliehen worden, die Griechenland die Bedingungen der Eurogruppe diktiert hat. Liegt hier der Schlüssel für den Fall? Dengler nimmt einen neuen Anlauf und stößt auf das größte Geheimnis der sogenannten Griechenlandrettung: Auf welchen Konten sind die vielen Milliarden europäischer Steuergelder letztlich gelandet? Als Dengler die Namen der Personen und Institutionen ermittelt, die diese gewaltigen Summen kassiert haben, gerät er selbst ins Visier.

„...völlig neue Einblicke. Das ist höchst lehrreich und entlarvend“
(Helmut Pusch Südwest Presse 2018-03-10)
 

Familienschicksal

Anja Baumheier: Kranichland

Die Groen-Schwestern wachsen im Ost-Berlin der sechziger Jahre heran. Unterschiedlicher könnten die beiden Mädchen nicht sein: Charlotte, die ältere, brennt ebenso für den Sozialismus wie ihr Vater Johannes, der am Ministerium für Staatssicherheit Karriere macht. Die künstlerisch begabte Marlene hingegen eckt überall an und verliebt sich Hals über Kopf in Wieland, einen Pfarrerssohn, der die DDR kritisch hinterfragt. Mit jedem Tag wächst die Sehnsucht nach einem Leben in Freiheit. Als das junge Paar beschließt, in den Westen zu fliehen, trifft Marlenes Vater eine Entscheidung - mit fatalen Folgen, die noch Jahrzehnte später spürbar sind.
"Kranichland" erzählt anhand des bewegenden Schicksals der Familie Groen fast achtzig Jahre deutsche Zeitgeschichte: von Bombennächten und Vertreibung, Wiederaufbau und Gründung der DDR, über das geteilte Deutschland und die Wende bis heute.

Sachbuch aktuell
 

Buch zum Film
 

 

Das schweigende Klassenzimmer: eine wahre Geschichte über Mut, Zusammenhalt und den Kalten Krieg / Dietrich Garstka

Es sollte eine kleine, spontane Aktion sein, als das Gerücht umging, der berühmte Fußballstar Ferenc Puskás sei unter den Opfern der Niederschlagung des Aufstandes in Ungarn: 5 Minuten lang Schweigen mitten im Unterricht. Doch es wurde ein politischer Skandal, der das Leben von 15 Schülern und einer Schülerin und ihren Familien auf immer veränderte… Dietrich Garstka, einer der Schüler von damals, hat aus seiner Erinnerung, vielen Interviews und jahrelanger Aktenrecherche einen getreuen und aufrüttelnden Bericht der damaligen Ereignisse geschrieben, ohne Zorn, doch bewegend und lehrreich, wie es nur wahre Geschichten sein können.
Die dunkelste Stunde: Churchill – als England am Abgrund stand / Anthony McCarten
Mai 1940: Die Nazis erobern Westeuropa. In einer der dunkelsten Stunden der Weltgeschichte steht der frisch gewählte britische Premierminister Winston Churchill persönlich und politisch vor der Herausforderung seines Lebens. Soll er sich Hitler-Deutschland um eines Friedens willen annähern oder entschlossen in den Krieg ziehen? Innerhalb kurzer Zeit muss er sich entscheiden und das britische Volk auf seine Seite bringen. Anthony McCarten, Romancier und Autor der Bestseller "Superhero" und "Licht", entwirft ein spannendes Historiendrama und zeigt, wie Winston Churchill zur Ikone eines ganzen Jahrhunderts werden konnte.


 

Die dunkelste Stunde: Churchill – als England am Abgrund stand / Anthony McCarten

Mai 1940: Die Nazis erobern Westeuropa. In einer der dunkelsten Stunden der Weltgeschichte steht der frisch gewählte britische Premierminister Winston Churchill persönlich und politisch vor der Herausforderung seines Lebens. Soll er sich Hitler-Deutschland um eines Friedens willen annähern oder entschlossen in den Krieg ziehen? Innerhalb kurzer Zeit muss er sich entscheiden und das britische Volk auf seine Seite bringen. Anthony McCarten, Romancier und Autor der Bestseller "Superhero" und "Licht", entwirft ein spannendes Historiendrama und zeigt, wie Winston Churchill zur Ikone eines ganzen Jahrhunderts werden konnte.

Ratgeber / Psychologie / Lebensführung
 

Entfessle dein Potenzial: stärke deine Intuition für mehr Erfolg und Lebensqualität / Tobias Heinemann

Mit zahlreichen praktischen Übungen zeigt der Autor, wie man Gedächtnis, Wahrnehmung, Körpersprache und Intuition ganz einfach im Alltag trainieren kann, um erstaunliche Resultate zu erzielen und das eigene Potenzial voll auszuschöpfen. Wie erkennt man, ob jemand lügt? Wie schützt man sich vor Manipulation? Wie kann man die eigenen Ziele beim Gegenüber durchsetzen? Und ist es tatsächlich möglich, die Gedanken anderer zu lesen…

Panikattacken und andere Angststörungen loswerden: wie die Hirnforschung hilft, Angst und Panik für immer zu besiegen / Klaus Bernhardt

"Ein Großteil aller Traumata, Neurosen, Phobien und Angststörungen kann in weniger als 10 Sitzungen vollständig aufgelöst werden", so der Angstexperte Klaus Bernhardt. Er stellt die gängigen Therapieformen auf den Prüfstand und gleicht sie mit den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung ab. Sein Ergebnis ist ernüchternd: Die meisten dieser Therapien sind veraltet und neurowissenschaftlich nicht mehr haltbar. Mit seiner Methode stellt er eine völlig neue Art der Angsttherapie vor, die die Verarbeitungsprozesse unseres Gehirns gezielt nutzt, um Angst- und Panikpatienten schnell wieder in ein normales Leben zurückzuführen.


 

Stell dir vor, du wachst auf: die OOOO+X-Methode für mehr Präsenz und Klarheit im Leben / Michael Curse Kurth

Der Weg zu mehr Ruhe, Ausgeglichenheit und Freude im Leben - den suchen wir alle auf die eine oder andere Weise. Denn wir leben meist zu wenig im Hier und Jetzt und machen uns zu viele Sorgen um das, was sein wird oder sein könnte. Und genau das hält uns davon ab, glücklich zu sein, sagt Michael Kurth, vielen bekannt als Rapper Curse. Auch er hat sich eine Pause von seinem Leben als Musiker nehmen müssen. In dieser Zeit hat er nicht nur die Liebe zum Rap wiederentdeckt, sondern auch die positive Wirkung von Meditation, Achtsamkeit, Digital Detox und Körperbewusstsein. Die Essenz seiner Erfahrungen hat er in der OOOO+X-Methode zusammengefasst.

Reisen
 

 
Mittel- und Süddalmatien

Dominikanische Republik:
mit ungewöhnlichen
Entdeckungstouren

Island: mit Reisekarte Korfu: mit Paxos
und den Diapontischen Inseln
Kreta:
34 Wanderungen und Touren

 

Kinderbibliothek

Hallo Kinder,

auch wenn das schöne Frühlingswetter auf sich warten lässt, kein Problem – wir haben neues Lesefutter für euch!

Für Kinder ab 8 Jahren    
Conni und die Nixen Die Olchis im Land der Dinos Olchi-Opas krötigste Abenteuer Laura und der Ferienhund
 
Für Kinder ab 10 Jahren    
Wilderwald - Die Rückkehr der dunklen Magie Ocean City – Jede Sekunde zählt Ein Sommer in Sommerby Dream – Frei und ungezähmt

Wir freuen uns wie immer auf euren Besuch - das Team der Kinderbibliothek!
 

Ausstellungen
 
3. April bis 12. Mai 2018

"Fenster… / …rahmen" - Fotografien von Robby Rotha

Fenster schenken Licht, sind die Augen von Gebäuden. Sie rahmen den Blick nach innen und außen, sind Öffnungen zur Welt und schützen gleichzeitig vor ihr. Fenster geben Häusern ein Gesicht; sie erzählen Geschichten über das Dahinter und das davor. Die Fantasie wird durch sie beflügelt, aber auch der Horizont gerahmt. In einer Auswahl dieser Wahrnehmungen wirft Robby Rotha mit seinen Fotografien einen Blick auf Fenster und Rahmen und lädt ein, die verschiedenen Facetten von ihnen kennenzulernen.

Robby Rotha (geb. 1965 in Gera), lebt in Kirchberg / Sachsen. Seinen erlernten Beruf im Bergbau tauschte er nach 1990 gegen die Arbeit im Rettungsdienst des DRK. Seit 10 Jahren beschäftigt er sich intensiv mit Fotografie. Seine Dokumentarfotografie zum Buchprojekt „Von Rettern und Menschen“ war im Thüringer Landtag in Erfurt und im Jenaer Uni-Klinikum zu sehen. Auch die Geraer Bibliothek zeigte 2012 und 2015 bereits Arbeiten von Robby Rotha.

Veranstaltungen
 

"Bücher beißen nicht"

immer samstags um 10.30 Uhr

Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren:

7. April   "Kunterbunte Märchenwelt"
14. April   "Ferdinand der Stier"
21. April   "Daisy, das hochnäsige Gänslein"
28. April   "Wie Henri Henriette fand"

Dienstag, 3. April 2018  17.00 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Wussten Sie schon…?"

Unbekanntes und Bemerkenswertes aus und über Gera
mit Frank Rüdiger (Autor und Verleger) und Rainer Bartossek (Illustrator)

Wann fuhren die ersten Autos in Gera? Welcher gebürtige Geraer erhielt den Pulitzer-Preis? Wann wurde in Gera das erste Telefonat geführt? Was befindet sich hinter dem Altar der Marienkirche? Wann gab es die ersten Briefkästen in Gera? Wer war Geras erste Taxifahrerin? Wann war Buffalo Bill in Gera? Welcher Geraer Bürgermeister schrieb eine Albrecht-Dürer-Biografie? Antworten auf diese Fragen sowie viele andere teilweise eher unbekannte Fakten und Informationen über Gera und seine Geschichte erfährt man in dem neuen Buch von Frank Rüdiger „Wussten Sie schon …? Bemerkenswertes und Unbekanntes aus und über Gera“, welches an diesem Nachmittag in der Bibliothek präsentiert wird.

Eintritt frei!

Mittwoch, 11. April 2018  19.30 Uhr

"Mittendrin – Fußballfans in Deutschland"

„Mittendrin“ beleuchtet die liebste Nebensache der Deutschen, den Fußball. Porträtiert werden jedoch jene Akteure, die sonst nicht im Rampenlicht stehen, die Fußballkultur aber entscheidend prägen: die Fans. Im schnelllebigen Geschäft Profifußball sind Fans eine Konstante. Aber sind sie auch politische Akteure? Trotz der massiv gestiegenen Relevanz, die Fußball heute hat, ist immer noch das alte Credo zu hören, dass Politik beim Sport nichts zu suchen habe. Längst hat es sich als Trugschluss erwiesen, dass Fans ihre politische Einstellung am Tribüneneingang ablegen. Trotzdem fehlt dem Fußballstadion noch immer die Anerkennung als Raum politischer Auseinandersetzung. Doch was in den Fanszenen passiert, ist ein Seismograph gesellschaftlicher Debatten und Konflikte. Alles was im „richtigen Leben“ existiert, gibt es auch in und um den Fußball. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche politischen Ansichten Fans heute vertreten, wie sie ticken, woran sie glauben und wie sie gesellschaftliche Entwicklungen beurteilen. Für „Mittendrin“ haben Anne Hahn und Frank Willmann wichtige deutsche Fußballstandorte besucht und mit Fans, Wissenschaftlern sowie Funktionären gesprochen. Das Ergebnis ist ein vielschichtiges und differenziertes Bild deutscher Fanszenen, frei von Romantisierung oder Dämonisierung.

Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung

Eintritt frei!

Samstag, 14. April  2018  19.30 Uhr - AUSVERKAUFT!

"Behind The Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR"

Lesung und Dokumentarfilm mit Sascha Lange

Depeche Mode gehören ohne Zweifel zu den langlebigsten Bands der eigentlich schnelllebigen Popmusik-Ära der 1980er-Jahre. Und sie haben ohne Zweifel bis heute die treuesten Fans. Behind The Wall erzählt die Geschichte dieser besonderen Fankultur in den 1980ern – hinter der Mauer, in der DDR. Sascha Lange und Dennis Burmeister haben sich nach ihrem 2013 erschienenen Bestseller Depeche Mode Monument diesmal mit dem Phänomen Depeche Mode und ihre Fans in der DDR beschäftigt. Unmengen an unveröffentlichten Fotos und Dokumenten wurden gesichtet und mit vielen Fans und Zeitzeugen gesprochen. Entstanden ist ein bislang unbekannter Einblick in das Innere einer Jugendkultur und das Alltagsleben in der DDR. Am 7. März 1988 spielten Depeche Mode ihr einziges Konzert in der DDR; auf den Tag genau 30 Jahre später erscheint das Buch Behind The Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR von Sascha Lange und Dennis Burmeister, welches Sascha Lange in einer ca. 60-minütigen Lesung vorstellt. Anschließend ist der bislang nie gezeigte 45-minütige Dokumentarfilm People Are People aus dem Jahr 1989 über eine Depeche-Mode-Fanclique aus Zwickau zu sehen - ein einzigartiges Zeitdokument.
 

WELTTAG DES BUCHES

Montag, 23. April 2018  19.30 Uhr

"Lachblüten Therapie - Rezepte gegen den täglichen Wahnsinn"

Literarisches Cabaret mit Alexander Finkel

Die Zeit in der wir leben wird immer komplizierter. Täglich erreichen uns neue Horrormeldungen in den Nachrichten. Die Bücherregale sind voll mit allerlei Psycho-Ratgebern, das Angebot im Internet an kostenlosen Veränderungsprogrammen ist unüberschaubar. Eine Alternative für zwei Stunden Lebensfreude ist da die „Lachblüten Therapie“ mit Alexander Finkel. Dass es dem Sprachkünstler durchaus ernst ist mit dem Humor, zeigt schon die Auswahl der Autoren. Allen voran Kurt Tucholsky. Ebenso kommt Erich Kästner, Heinrich Heine oder Joachim Ringelnatz zu Wort. Finkel, der bekannt dafür ist literarische Texte für sein Publikum erlebbar zu machen, hat aber auch einen vergessenen Wiener Kabarettisten ausgegraben und wiederbelebt: Fritz Grünbaum. Dessen morbider Humor ist ohnegleichen und Finkel läuft zu Hochform auf. Gewürzt wir das Programm mit kleinen Fundstücken und Texten aus dem Internet. Die „Lachblüten Therapie“ - das sind zwei Stunden beste Unterhaltung mit Tiefgang.

Eintritt: 6€ VVK / 8€ AK

Bibliothek am Puschkinplatz

https://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de