Newsletter Sommer 2018 Bibliothek Gera
 

Liebe Leserinnen und Leser,

sicherlich haben sich einige von Ihnen an unserer Benutzerbefragung im Dezember und Januar beteiligt. Ziel solcher Umfragen ist es, Schwachstellen aufzuspüren und Vorschläge unserer Bibliotheksbenutzer in zukünftige Entscheidungen zur Bibliotheksausrichtung einzubeziehen. Neben vielen
Themen zum Benutzerverhalten fragten wir u.a., für welches Projekt das Preisgeld zur Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“ verwendet werden soll.
Die überwiegende Mehrzahl der Umfrageteilnehmer wünschte sich dabei eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität, vorrangig die Neugestaltung
unseres Lesecafe’s.
Für die Neuplanung dieses Aufenthaltsbereiches im Bibliotheksfoyer konnten wir unseren Kooperationspartner, die Berufsfachschule TÜV Rheinland Gera gewinnen. Unter Leitung der Dipl. Designerin Frau Kremer-Masuhr und der Innenarchitektin Frau Meisel planen seit dieser Woche die im 2. Lehrjahr befindlichen Berufsschüler der Fachrichtung Gestaltung im Rahmen ihres Unterrichtes eine neue, einladende, gemütliche und doch funktionelle Lese- Oase. Auf die Ergebnisse sind wir schon sehr gespannt!
Als einen ersten kleinen Beitrag unsererseits zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität konnte der bisherige Getränkeautomat durch einen neuen Kaffeeautomat mit Mahlwerk ersetzt werden. Ab sofort können Sie einen wirklich schmackhaften Kaffee oder Kakao zeitgemäß und stilvoll in Porzellantassen genießen.
So erfreulich ein guter Kaffee auch ist- die beste Nachricht für jeden Bibliotheksbesucher sind die in den vergangenen zwei Monaten mit großzügigen Fördermittel des Landes Thüringen und städtischen Eigenmitteln erworbenen zahlreichen neuen Medien.
Ab September halten wir auch wieder ein spannendes, informatives und unterhaltsames Veranstaltungsprogramm bereit - der Vorverkauf läuft!

Worauf warten Sie - wir haben wie immer 44 Stunden pro Woche geöffnet!

Ihr Rainer Schmidt!

Lesenswert!
 

 

Lesereise England - Besenflug im Schlossgarten

Windumtoste Klippen, grüne Hügel, üppige Rosen- und duftende Kräutergärten: England ist Sinnbild traumhafter Landschaften, wilder sowie kunstvoll gezähmter Natur. Was nicht bedeutet, dass es hier nicht auch verträumte Städtchen wie Oxford und vitale Großstädte wie London oder Liverpool gäbe. Am faszinierendsten aber sind die Engländer selbst. Sie lieben ihre Traditionen, ohne sich um Konventionen zu scheren, glauben fest daran, dass ihre Inseln nicht zum europäischen Kontinent gehören, und verbinden milde Exzentrik mit großer Kreativität. Stefanie Bisping begibt sich auf die Spuren der schillernden und schöpferischen Persönlichkeiten, die die Insel hervorgebracht hat. Sie besucht Winston Churchill und Jane Austen, sie wandert durch uralte Parks und moderne Gärten, spricht mit Schlossherren, übt sich im Quidditch und studiert in Stratford die Stücke Shakespeares.

Standort: Erwachsenenbibliothek R 16 Reisen


 

Lesereise Korsika – wo Belle Èpoque auf Wildnis trifft

„Kalliste“ wurde Korsika im Altertum genannt: die Schöne. Wo die Steilküste über die karibisch anmutenden Traumstrände triumphiert, preschen die Wellen gegen den Fels, der sich im Landesinneren zu mächtigen Gebirgen türmt. Alte Städte erzählen vom Widerstand gegen die Mächte der Natur und der Eroberer, die jahrhundertelang versuchten, Korsika unter ihre Herrschaft zu zwingen. Großzügigkeit, Mut und Gastfreundschaft gehören zu den Tugenden einer Gesellschaft, die seit jeher eng zusammensteht. Susanne Schaber ist mit den Hirten auf die Hochebenen gestiegen, hat verwunschene Dörfer durchstreift, die bodenständig - raffinierte Küche und die Hotels der Belle Époque erkundet. Und sie hat mit Ethnologen, Historikern und selbstbewussten Patriotinnen gesprochen, die für Korsika und seine Identität eintreten, um das kulturelle Erbe zu bewahren.

Standort: Erwachsenenbibliothek R 16 Reisen


 

Lesereise Norwegen – drei Wikingerschiffe und ein verwunschener Wald

Dass Norwegen nicht bloß Berge, Fjorde und Trolle und vielleicht noch die Sprungschanze auf dem Holmenkollen zu bieten hat, beweist Gabriele Haefs auf ihren Erkundungen. Sie führen zu Wikingerstätten, wo sich für seefeste Touristen die Möglichkeit bietet, selbst auf Wikingfahrt zu gehen. Oder in das sagenumwobene Waldgebiet Finnskogen, wo noch heute finnische Traditionen bewahrt werden. In die Industriestadt Moss am Oslofjord, berühmt für den furchtbaren Gestank ihrer Zellulosefabriken, wo möglicherweise der Ausgang des Ersten Weltkriegs entschieden wurde. Sie erzählt von der in den letzten Jahren weltweit erfolgreichen Musik der Samen im hohen Norden, trifft die Menschenrechtlerin Solomia Karoli, die Norwegen schon mehrmals vor den Europäischen Gerichtshof geholt und jedes Mal Recht bekommen hat. Und natürlich geht sie der Frage nach, warum der Maler Edvard Munch drei Gräber hat und in welchem er denn wirklich liegt.

Standort: Erwachsenenbibliothek R 16 Reisen

 

Sachbuch aktuell
 


 

Erklär's mir, als wäre ich 5: komplizierte Sachverhalte einfach dargestellt von Petra Cnyrim

Diffusion ist die selbsttätige Durchmischung zweier oder mehrerer Stoffe durch die Eigenbewegung ihrer Teilchen.“ – Hä? Das Gefühl kennt jeder: Auf eine Frage bekommt man eine Antwort, die so kompliziert formuliert ist, dass man auch nicht schlauer ist als zuvor. Wenn Erwachsene versuchen, einander etwas zu erklären, macht uns nicht selten unser unterschiedliches Vorwissen auf den verschiedenen Gebieten einen Strich durch die Rechnung. Dabei kann man die schwierigsten Dinge so anschaulich erklären, dass selbst ein Fünfjähriger sie versteht. Das beweist dieses lehr- und hilfreiche Buch!

Standort: Erwachsenenbibliothek A 090

Unser täglich Gift: Pestizide - die unterschätzte Gefahr von Johann Zaller

Bienensterben, Insektenschwund, dramatischer Vogelrückgang… Schlagwörter, die immer wieder in den Nachrichten auftauchen, nicht nur wenn es um das Verbot des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat in Deutschland oder der EU geht.
Glyphosat gehört zu den Pestiziden - Substanzen, die unerwünschte Organismen (Unkraut, Insekten, Pilze etc.) beseitigen. Es ist das meistverkaufte Pflanzengift der Welt, steht aber unter anderem im Verdacht Krebs auszulösen sowie das Erbgut zu schädigen. Der gezielte Einsatz von Pestiziden sei hilfreich und notwendig, um stabile Erträge in Land- und Forstwirtschaft zu erzielen, die Substanzen wären geprüft und sicher - so wird häufig argumentiert. Appetitlich liest es sich dennoch nicht, dass ein Apfel, den wir im Supermarkt kaufen, im Durchschnitt 31-mal mit Pestiziden behandelt wurde. Wer sich dem entziehen will, geht in den Bioladen - aber auch dann kommt man kaum pestizidfrei durch den Alltag. Der Wiener Ökologe Johann G. Zaller schreibt in seinem Buch, es sei so gut wie sicher, dass wir alle Pestizid-Rückstände in unserem Körper haben - gegessen, eingeatmet, als Kosmetika auf die Haut geschmiert, über Kleidung aufgenommen. Wind und Wasser tragen die Substanzen von den Feldern und Gärten über den ganzen Erdball, mit verheerenden Folgen, so Johann Zaller. In seinem Buch klärt er auf, beschreibt aber neben dem erschreckenden Ist-Zustand auch ermutigende Auswege aus der Misere. Ein aufrüttelndes Buch, das einlädt zum Nach- und Weiterdenken!

Standort: Erwachsenenbibliothek Natur & Tiere N 076
 

Körpersprache für Dummies von Elizabeth Kuhnke

Wissenschaftlich ist erwiesen, dass wir den Auftritt eines Menschen zu 55% aufgrund von Körpersprache bewerten - das verdeutlicht, wie wichtig Kenntnisse über die Signale des Körpers sind.
Elizabeth Kuhnke hat Kommunikationswissenschaften und Schauspiel studiert. Sie zeigt in diesem Buch, wie Körpersprache wahrgenommen wird, welche Formen es gibt (Gesten, Bewegungen etc.), wie sie eingesetzt werden und was sie bedeuten. Buchstäblich von Kopf bis Fuß »übersetzt« sie dann die Körpersprache. Angefangen mit der erhobenen Augenbraue bis zum wippenden Fuß erklärt Elizabeth Kuhnke, was die Körpersprache unseres Gegenübers sagt und was unsere Körpersprache über uns verrät. Dabei erläutert sie, wie der Einsatz von Requisiten (Brille, Schlüssel, Kuli etc.) die Körpersprache noch unterstützt. Sie erfahren die Bedeutung des räumlichen Abstands (»Bannmeile« und deren Überschreitung) und erhalten Tipps für die richtige Körpersprache beim Flirten oder im Vorstellungsgespräch. Ein Kapitel ist dem Verständnis der Körpersprache anderer Kulturkreise gewidmet. Hilfreich im Alltag, in Beruf und Freizeit!

Standort: Erwachsenenbibliothek Psychologie F 121.1

Kinderbibliothek

Im Sommer konnten viele neue Medien für die Kinderbibliothek erworben werden, darunter auch 48 Spiele - diese drei empfehlen wir besonders:

Plitsch - Platsch Pinguin

Antarktische Abkühlung für Kinder von 4 bis 99 Jahren

Bei Plitsch - Platsch Pinguin platzieren die Spieler ihre Pinguin-Figuren ganz vorsichtig auf einem wackeligen Eisberg. Da ist viel Fingerspitzengefühl gefragt, denn wer mit zu viel Schwung an die Sache rangeht, sorgt dafür, dass alle hinunterfallen. Dann muss derjenige, der alle aus dem Gleichgewicht gebracht hat, die umgefallenen Pinguine übernehmen. Wer zuerst alle seine Spielfiguren auf dem Berg platziert hat, ist Sieger. Plitsch - Platsch Pinguin fördert die Geschicklichkeit, schult die Hand-Augen-Koordination – und macht vor allem Riesenspaß.

Game of Quotes

für die nächste Party (ab 12 Jahren / für 3 – 6 Spieler)

In dem Spiel von Marc-Uwe Kling, dem Autor der Känguru-Trilogie, erklärt das Beuteltier höchstpersönlich die Regeln in einer brandneuen Geschichte! Man nehme ein Zitat und schiebe es frech einem falschen Verfasser unter. Dadurch ergeben sich die irrwitzigsten Kombinationen. In vier abwechslungsreichen Runden kann jeder sein Geschick beim Verrücken der Zitate beweisen. Wer die lustigsten Kreationen schafft, kassiert die meisten WITZIG -Stempel und gewinnt.

Triominos

für einen spannenden Familienspieleabend (ab 6 Jahren / für 2 - 4 Spieler)

Triominos ist ein Legespiel mit dreieckigen Spielsteinen für die ganze Familie. Es funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie Domino, punktet aber mit weitaus raffinierteren Anlegemöglichkeiten. Spannend wird es mit den verschiedenen Figuren, die durch ausgetüftelte Anlegetechniken gebildet werden können.

Natürlich haben wir auch Bücher nicht vergessen - hier drei Tipps:

Der höchste Bücherberg der Welt

Lukas wünscht sich ein paar Flügel, denn er wünscht sich nichts sehnlicher als Fliegen zu können. Doch von seiner Mutter bekommt er nur ein Buch geschenkt. Er beginnt es zu lesen und bekommt bald nicht mehr genug: Immer höher wird der Bücherstapel, bis er auf dem größten Bücherberg der Welt sitzt. Ein Bilderbuch über die Kraft der Fantasie und die Liebe zum Lesen.

ab 3 Jahren

Jonna, Oma und die Welt im Schuhkarton

Es regnet seit Tagen und mit ihrem Freund Tilmann hat sie sich auch verkracht. Klar, dass Jonna schlechte Laune hat. Und dann soll sie auch noch das Wochenende bei ihrer seltsamen Oma verbringen, die ihre Eltern heimlich „alte Hexe“ nennen. Wie Jonnas Wochenende doch noch ziemlich lustig wird, erfahrt ihr in diesem Buch.

ab 9 Jahren

Woodwalkers 1: Caraqs Verwandlung

Carag ist ein Puma-Gestaltwandler, der sein ganzes Leben mit seiner Familie versteckt in den Bergen lebte. Klar, dass ihm die Menschenwelt fremd und faszinierend erscheint. Er kommt in die Clearwater High, einer Schule die nur Gestaltwandler besuchen.
Hier findet er Freunde und erlebt gefährliche Abenteuer.

ab 10 Jahren

Wir freuen uns wie immer auf euren Besuch - das Team der Kinderbibliothek!
 

Ausstellungen
 
3. September bis 13. Oktober 2018

"Von Mensch zu Mensch. Ich habe einen Namen"

Porträts von Flüchtlingen

Jeder hat die Bilder im Kopf – von überfüllten Schlauchbooten, in denen hunderte Menschen treiben, Männer, Frauen und Kinder
auf der Flucht vor Krieg, Terror und Hunger. Eine Odyssee in die Ungewissheit, zugleich die letzte Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft.
mehr...

Vernissage: Montag, 3. September 2018   17 Uhr

Einführung in die Ausstellung: Doris Weilandt, Kunsthistorikerin und Autorin der Ausstellung
Musikalische Umrahmung: Alan Torres (Oud, Darbuka u.a.)

 

Veranstaltungen

Ab 1. September wieder!

Immer samstags um 10:30 Uhr "Bücher beißen nicht"

Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren (Dauer ca. 20 min)

1. September   Lernen macht Spaß!
8. September   Das Rübchen
15. September   Der Wolf im Nachthemd
22. September   Josefine wünscht sich einen Hund
29. September   Onno & Ontje – plötzlich allerdickste Freunde

Dienstag, 4. September 2018 / 17 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK
"Auszug des Gottlosen"

Bernd Kemter liest aus seinem neuen Buch über Johann Gottlieb Fichte und den Atheismus-Streit 1798/99 in Jena
mehr...

Eintritt frei!

Donnerstag, 13. September 2018 / 17 Uhr

"Darjeeling pur"

Lesung zum Thema häusliche Gewalt mit Tami Weissenberg

anschließend Diskussion mit Frank Scheinert, Geschäftsführer der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen,
und Dorothea Kramß, Eheberaterin und Konfliktmanagerin
mehr...

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Corvus e.V. Karten 4 € / 3 € ermäßigt

Montag, 17. September 2018 / 17.30 Uhr

"Wo Mut die Seele trägt: wir Frauen in Afghanistan"

Gesprächsrunde & Lesung mit Autorin Nahid Shahalimi u. a.
Kooperation: Entwicklungsnetzwerk Thüringen, Engagement Global gGmbH und Interkultureller Verein Gera e.V.

mehr...

Eintritt frei!

Mittwoch, 19. September 2018 / 19:30 Uhr

"Das Muschelprinzip: Eine außergewöhnliche Reise zu den Schätzen in dir"

Lesung & Musik mit Autorin, Radio- und Fernsehmoderatorin Peggy Patzschke

Perlmuscheln entwickeln aus Verletzungen   mehr...

Eintritt: 8 € VVK / 10 € AK

Donnerstag, 20. September 2018 / 18 Uhr

"Zeiss-Generaldirektor Wolfgang Biermann"

Buchgespräch mit Autor Dietmar Remy

Wolfgang Biermann (1927-2001) galt    mehr...

Eintritt frei!

Mittwoch, 26. September 2018 / 15 Uhr ►Stadtteilbibliothek Lusan

„Serienmörder in der DDR“

Lesung mit Hans Thiers, Kriminalrat a. D.

Der Schwerpunkt im dritten Buch von Hans Thiers   mehr...

Eintritt: 6 € VVK / 8 € AK

Mittwoch, 26.09.2018 / 19:30 Uhr

"Schätze Rumäniens: zwischen Siebenbürgen und den Karpaten"

Multivisionsshow mit Michael Rischer

Sagenhaft, malerisch, romantisch   mehr...

Eintritt: 6 € VVK / 8 € AK

Dienstag, 2. Oktober 2018 / 17 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK
"Mundart – die Sprache des Herzens"

Geschichten und Gedichte in Plattdüütsch, Sächsischer und Gerscher Mundart
Lesung des Literaturclubs Gera

„Mundart ist die Sprache des Herzens“, so lautet ein oft zitierter Satz   mehr...

Eintritt frei!

Bibliothek am Puschkinplatz

http://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de