Newsletter Oktober 2019 Bibliothek Gera  
 

Liebe Bibliotheksfreunde,

sicher kennen Sie das auch aus ihrem privaten Umfeld: für die Lösung mancher Probleme braucht es Optimismus und viel Durchhaltevermögen.
Seit ich vor genau 9 Jahren in die Stadt- und Regionalbibliothek gewechselt bin, begleitet mich der berechtigte Ärger der Bibliotheksnutzer über die unzumutbaren Temperaturen in den Bibliotheksräumen an Sonnentagen. Wir haben seitdem reihenweise Messungen durchgeführt und mit früheren Sommeröffnungszeiten, einem klaren Lüftungszyklus, Ausgabe von Mineralwasser und der Anschaffung von Standventilatoren versucht, den Aufenthalt an Sommertagen in der Bibliothek einigermaßen erträglich zu gestalten. Alles nur mit mäßigem Erfolg. Im September erfolgte nun endlich die lange geforderte Beschichtung der Fensterfront an der Breitscheidstraße mit Wärmeschutzfolie. Der nächste Sommer kann kommen!

Bis dahin stehen noch einige bibliothekarische Höhepunkte an. Am 16. Oktober bietet unser Förderverein wieder ausgesonderte, aber noch gut erhaltene
Medien zum Flohmarktverkauf an. Und am 24.Oktober, dem Tag der Bibliotheken, laden wir in diesem Jahr zu einem BuchMarkt mit zahlreichen regionalen Verlagen und Autoren ein. Bitte beachten Sie auch unsere im Newsletter und auf der Homepage befindlichen vielfältigen weiteren Angebote im (Lese)Herbst.

Ihr Rainer Schmidt

Lesenswert!  Neue Graphic Novels

Seit einigen Jahren erfreuen sie sich zunehmender Beliebtheit, die "bebilderten Bücher".
Was aber genau ist eine Graphic Novel? Ein grafischer Roman? Ein illustriertes Buch? Oder ein Comic für Erwachsene? Finden Sie es einfach selbst heraus!

 

Berlinoir von Reihnhard Kleist

Reinhard Kleist ist einer der profiliertesten Autoren von Graphic Novels in Deutschland, mit seinem jüngsten Werk DER BOXER konnte er Kritiker und Publikum wieder einmal überzeugen. BERLINOIR ist ein Werk mit düsteren Anleihen aus der Unterwelt, in dem Vampire die Stadt Berlin kontrollieren. Das Szenario stammt von Tobias O. Meißner, der mit Fantasyromanen wie DIE DÄMONEN bekannt wurde. BERLINOIR liegt nun erstmals komplett in einem Band vor und lädt dazu ein, die dunklen Seiten Berlins kennenzulernen.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Graphic Novel

Magritte von Thomas Campi & Zabus

René Magritte war einer der berühmtesten Maler des Surrealismus. Das Comic-Album "Magritte - Dies ist keine Biografie" handelt von einem einfachen Angestellten, der die surrealistische Bilderwelt von Magritte betritt, nachdem er sich eine Melone auf dem Flohmarkt kaufte. Der großartig bebilderte Band von Zabus und Thomas Campi ist eine wunderbare Hommage an den großen Maler und sein Werk.
"Die Farben, die Atmosphäre, der Zeichenstil – alles passt zusammen." DER TAGESSPIEGEL

Standort: Erwachsenenbibliothek / Graphic Novel

Der Ursprung der Liebe von Liv Strömquist

Die Politikwissenschaftlerin Liv Strömquist ist eine der bekanntesten Comic-Künstlerinnen und wichtigsten feministischen Stimmen Schwedens. In "Der Ursprung der Liebe" sucht sie neue Antworten auf die allgegenwärtige Frage: Was ist Liebe? Ihre Suche führt sie von der Prüderie des 19. Jahrhunderts, über nordische Göttinnen, Anti-Romantik und soziologische Theorien, bis hin zur Psychoanalyse. Dabei geht Liv Strömquist auch einer Reihe weiterer Fragen nach, wie: Was ist innerhalb einer Beziehung erlaubt und was nicht? War Ronald Reagans Frau Kommunistin? Und war Prinz Charles in Diana verliebt?

Standort: Erwachsenenbibliothek / Graphic Novel
 

Sachbuch aktuell

 

Das geheime Band zwischen Mensch und Natur: erstaunliche Erkenntnisse über die 7 Sinne des Menschen, den Herzschlag der Bäume und die Frage, ob Pflanzen ein Bewusstsein haben
von Peter Wohlleben

Wie sehr sind wir überhaupt noch mit der Natur verbunden? Peter Wohlleben ist überzeugt: Das Band zwischen Mensch und Natur ist bis heute stark und intakt, auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind: Unser Blutdruck normalisiert sich in der Umgebung von Bäumen, die Farbe Grün beruhigt uns, der Wald schärft unsere Sinne, er lehrt uns zu riechen, hören, fühlen und zu sehen. Umgekehrt reagieren aber auch Pflanzen positiv auf menschliche Berührung. Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und seiner eigenen jahrzehntelangen Beobachtungen öffnet uns Peter Wohlleben die Augen für das verborgene Zusammenspiel von Mensch und Natur. Er entführt uns in einen wunderbaren Kosmos, in dem der Mensch nicht als überlegenes Wesen erscheint, sondern als ein Teil der Natur wie jede Pflanze, jedes Tier. Und er macht uns bewusst, dass es in unserem ureigenen Interesse ist, dieses wertvolle Gut zu bewahren.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Bestseller / N 531

Smart City: Innovationen für die vernetzte Stadt - Geschäftsmodelle und Management
von Oliver Gassmann

Gera ist eine von 13 ausgewählten Städten für das "Modellprojekt: Smart Cities", welches Kommunen bei der Gestaltung des digitalen Wandels unterstützt. In diesem Buch erfahren Sie mehr zum Thema: Smart City.
Städte müssen enorme Herausforderungen bewältigen, z. B. Zu- oder Abwanderung, Energie- und Ressourcenknappheit, Luftverschmutzung oder Überlastung der Infrastruktur. Das Konzept „Smart City“ scheint die Lösung all dieser Probleme zu sein und verheißungsvolle Möglichkeiten zu bieten. Doch was bedeutet „Smart City“ konkret? Was sind die zentralen Anforderungen auf dem Weg dahin? Welche Chancen bieten sich? Wo und wie soll begonnen werden? Wie machen es so genannte Leuchtturmstädte wie München oder Wien? Dieses Buch liefert anschaulich und konsequent praxisorientiert Antworten auf diese und viele andere Fragen.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Technothek / Technik T 060

Abschied von der Erde: die Zukunft der Menschheit
von Michio Kaku

Unser Dasein auf diesem Planeten wird nicht ewig währen. Ein paar Tausend Jahre noch, wenn's gut läuft, einige Zehntausend. Es wird Zeit, sagt Michio Kaku, die nächste Zivilisationsstufe zu erklimmen und den Aufbruch ins Weltall voranzubringen, Weltraum-Archen zu planen und zu bauen. In diesem Buch erklärt der weltberühmte Physiker, wie und wann das gehen könnte - natürlich unter Einhaltung der herrschenden physikalischen Gesetze. Er entfaltet vor unseren Augen ein ebenso unterhaltsames wie kenntnisreiches Breitwand-Panorama künftiger technischer und biologischer Wunder, die uns den Weg ins Weltall ebnen können.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Technothek / Verkehr V 500

Kinderbibliothek

Büchertipps für coole Kids

Pino, Lela und der kleine Fuchs

von Günther Jakobs (ab 3 Jahren)

Das Eichhörnchen Pino und die Schwalbe Lela wundern sich. Ein kleiner Fuchs weint bitterlich. Das kleine Fuchsbaby ist ganz allein. Wo ist nur seine Familie? Lela und Pino bitten die Waldbewohner um Hilfe. Werden Pino und Lela das Fuchsbaby zu seiner Mama bringen können?

 

Trudel Gedudel purzelt vom Zaun

von Eva Muszynski und Karsten Teich (ab 5 Jahren)

Die Henne Trudel ist neugierig. Was es wohl alles hinter dem Zaun zu entdecken gibt?
Trudel weiß, hinter dem Zaun da lauert der Fuchs. Aber da gibt es noch mehr: Freiheit, Abenteuer, Currywurst und Meer, schwärmt Gräten-Käthe, die Möwe. Das muss Trudel sich genauer ansehen. Doch anstatt oben auf dem Zaun, landet Trudel unfreiwillig auf der anderen Seite vom Zaun. Doch Trudel lässt sich davon nicht beirren. Trudel nutzt die Chance eine neue unbekannte Welt zu entdecken.
 

 

Good Night Storis for Rebel Girls: 100 außergewöhnliche Frauen

von Elena Favilli und Francesca Cavallo (ab 12 Jahren)

Egal ob Coco Chanel, Kleopatra oder Steffi Graf, jeder dieser 100 Frauen in dem Buch hat Erstaunliches geleistet. Alle diese Frauen mussten für ihre Ziele und Träume kämpfen, aber sie haben es geschafft, trotz vieler Hürden und Vorurteile. 100 tolle Geschichten von unglaublichen Frauen, nicht nur für Mädchen. Ein Buch das Mut macht, an seine Träume zu glauben und
dafür zu kämpfen.

 


Ausstellung
 
noch bis 12. Oktober 2019

"Ich sehe was, was du nicht siehst"

Infrarotfotografie von Wolfgang Seidler

Die Fotografien von Wolfgang Seidler, aufgenommen auf der Insel Rügen, an Mecklenburger Seen, in Gera und rund um die Geraer Hütte, wecken schon beim ersten Blick die Neugier des Betrachters, denn Infrarotfotografie ermöglicht, Licht jenseits des visuellen Farbspektrums sichtbar zu machen. mehr...

noch bis 2. November 2019

"Mörder / Räuber Menschenfresser"

Seltene Holzschnitte, Kupferstiche und Lithographien aus der Sammlung des Verlages Kirchschlager
Die Bilder ziehen die Blicke auf sich, obwohl der Betrachter eigentlich lieber wegschauen möchte. mehr...

Veranstaltungen

"Bücher beißen nicht"

Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren (Dauer ca. 20 min)

5. Oktober Der kleine Igel rettet seine Freunde
12. Oktober Herr Hase und Frau Bär
19. Oktober Das große Buch vom Pauli
26. Oktober König & König

 

Abschlussfest SommerLeseSause

Mittwoch, 2. Oktober 2019 / 14.30 Uhr

"Edgar - Mein Leben zwischen Nobelpreis und Arschkarte"

Lesung für Kinder mit Jens Reinländer zum Abschluss der SommerLeseSause mehr...

 

Eintritt frei!


 

Dienstag, 8. Oktober 2019 / 18.00 Uhr

"Mal gut, mehr schlecht"

Sensible Einsichten in die Innenwelten der Depression mit Sabine Fröhlich & Nora Klein
Fotografin Nora Klein stand viele Jahre im Kontakt mit depressionserfahrenen Menschen und veröffentlichte sensible Fotografien und persönliche Schicksalsgeschichten in ihrem Bildband "Mal gut, mehr schlecht".
mehr...

Eintritt frei!


 
Mittwoch, 16. Oktober 2019 / 16.00 Uhr

"Lusaner Geschichte(n)"

Lesung anlässlich des 30jährigen Bestehens der Stadtteilbibliothek LUSAN
mit Frank Rüdiger und Ronald Knoll mehr...

Eintritt frei!

Lesung findet in der Stadtteilbibliothek Lusan statt!

Mittwoch, 16. Oktober 2019 / 19.30 Uhr

"Meuten, Swings und Edelweißpiraten: Jugendkultur und Opposition im Nationalsozialismus"

Buchgespräch mit Sascha Lange
Eine Einführung in die ersten Jugendkulturen der Moderne mehr...

Eintritt frei!

Mittwoch, 23. Oktober 2019 / 19.30 Uhr

"Zu Fuß vom Nordpol in die Antarktis"

Multimedia-Vortrag mit Robby Clemens

Meine Kilometer sind die Menschen, denen ich begegnen durfte. mehr...

Eintritt: VVK 8€ / AK 10€ 

Donnerstag, 24. Oktober 2019 / 14.00 - 18.00 Uhr

TAG DER BIBLIOTHEKEN

Bibliotheken und Bücher gehören zusammen - auch in Zeiten des digitalen Wandels.

Der 24. Oktober wird in Deutschland seit 1995 als "Tag der Bibliotheken" begangen.
Seitdem machen an diesem Tag bundesweit Bibliotheken mit besonderen Aktivitäten auf ihre
Rolle als Wissensspeicher, Informationsvermittler und kulturelle Einrichtung aufmerksam.

Wir setzen ein Zeichen und laden unsere Leser ein zu einem:

BuchMarkt

Regionale Verlage präsentieren ihre aktuellen Angebote. Es gibt kurze Lesungen von Autoren und natürlich die Möglichkeit zum Gespräch, zum Kauf und zum Signieren.

In unserer neuen LeseLounge im Foyer finden halbstündlich Kurzlesungen statt:
 
14.30 Uhr Steffen Löwe "Chronik von Gera – Lexikon zur Stadtgeschichte" Verlag Kirchschlager
15.00 Uhr Lothar Toepel "Otto Dix in Gera"
überarbeitete Neuausgabe 2019
Verlag Ehrhard Lemm
15.30 Uhr Bernd Kemter "Auszug des Gottlosen – zum Atheismusstreit 1798/1799 in Jena"  
16.00 Uhr Andreas Hartmann "GrenzTour D – Radreise entlang dem Grünen Band" Verlag Ehrhard Lemm
16.30 Uhr Kerstin Kämmerer "Ich töte, was ich liebe" Verlag Kirchschlager
17.00 Uhr Ulla Spörl "Wenn Lüge Rache zeugt" Edition Spörlstein
17.30 Uhr Sieglinde Schwarzer "Wer nicht hören will, muss fühlen" Verlag Kirchschlager
18.00 Uhr Mark Jischinski "Swinging Village" Adakia Verlag

Eintritt frei!

Mittwoch, 30. Oktober 2019 / 17.00 Uhr

"Mit spitzer Feder durch die Zeit"

Buchpräsentation mit Rainer Bartossek (Autor) und Frank Rüdiger (Verleger)  mehr...

Eintritt frei!

Weitere Veranstaltungen HIER auf unserer Homepage!

 

Bibliothek am Puschkinplatz

https://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de