Newsletter November / Dezember 2019 Bibliothek Gera  
 

Liebe Bibliotheksfreunde,

vielleicht haben auch Sie schon vom Lesefestival „Stadt Lesen“ gehört. Es verwandelt alljährlich die schönsten Innenstadtplätze der 27 beteiligten Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz für 4 Tage in ein Lesewohnzimmer unter freiem Himmel bei freiem Eintritt. Die veranstaltende Innovationswerkstatt Salzburg teilte uns nun mit, dass Gera aus insgesamt 258 Bewerbern als Ort für „Stadt Lesen 2020“ ausgewählt wurde.
Wir freuen uns für alle Geraer und Gäste auf diesen echten Höhepunkt im Jahr des 100. Geburtstages unserer Bibliothek.

In den kommenden Wochen bis Weihnachten haben wir wieder ein informativ-unterhaltsames Programm zusammengestellt. Neben thematischen Veranstaltungen zu 30 Jahren Mauerfall und künstlicher Intelligenz erwarten Sie unter anderem heitere Lesungen mit André Kudernatsch und Firas Alshater.
Am Mittwoch, dem 4. Dezember, laden wir wieder zu unserem weihnachtlichem Markttreiben ein. Unser beliebter Weihnachtsmarkt bietet Vielerlei: Handgefertigtes, regionale Waren, Lukullisches, Basteln für Große & Kleine und vieles mehr.
Darüber hinaus findet der Interessierte in den Regalen der Bibliothek eine Vielzahl an Büchern rund ums Fest: Back- und Kochrezepte, Basteltipps, Sammelbände mit Liedern, Gedichten und Erzählungen. Vom Klassiker bis hin zu Weihnachtskrimis ist für jeden Anspruch und Geschmack etwas dabei.

Ihr Rainer Schmidt

P.S.: Bitte beachten Sie die technisch bedingte Schließung der Bibliothek am Puschkinplatz am Montag, den 11.November 2019. Auch der Zugang zum Benutzerkonto online ist an diesem Tag nicht möglich.

Lesenswert!
 

Daniel Mason: Der Wintersoldat

Lucius ist zweiundzwanzig Jahre alt und ein hochbegabter Medizinstudent in Wien, als der Erste Weltkrieg ausbricht. Er sich freiwillig und landet in einem abgelegenen Dorf in den Karpaten, in einer zum Behelfshospital umfunktionierten Kirche. Allein mit einer rätselhaften, jungen Nonne namens Margarete, muss er die schwer Verletzten versorgen, er, der noch nie ein Skalpell geführt hat. Margarete bringt ihm alles bei und als sie sich verlieben, auch das. Aber wer ist sie wirklich?
Eines Tages bringt man ihnen einen bewusstlosen Soldaten, der äußerlich keine Verletzungen aufweist, aber so traumatisiert ist, dass er zu sterben droht. Ein bislang unbekanntes Krankheitsbild, Folge des ununterbrochenen Granatenbeschusses. Lucius entdeckt eine Heilungsmethode, auf die der Soldat anspricht. Aber als ein Aushebungskommando kommt und den Mann wieder an die Front schicken will, trifft Lucius gegen den Rat von Margarete eine folgenschwere Entscheidung. Daniel Masons großartig geschriebener, aufwühlender Roman erzählt eine Geschichte von Krieg und Heilung, von Liebe gegen alle Wahrscheinlichkeit, von verhängnisvollen Fehlern und von Sehnsucht und Sühne.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Romane A - Z

Christy Lefteri: Das Versprechen des Bienenhüters

Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren.
Sie haben alles verloren und glauben dennoch an einen Neuanfang: Diese Geschichte wird Sie berühren, mitreißen und doch hoffnungsvoll zurücklassen.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Romane A - Z

Dörte Binkert: Vergiss kein einziges Wort

Drei Epochen, drei Frauen, drei Schicksale
In den Geschichten von Martha, Maria und Magda im schlesischen Gleiwitz spiegelt sich die Geschichte einer Grenzregion wider: die Geschicke von Deutschen, Polen und Tschechen, Christen und Juden, die liebten und hassten, Familien gründeten und einander verließen, vertrieben wurden und sich wiederbegegneten. Dörthe Binkert spannt gekonnt den großen Bogen von den 20er- bis zu den ausgehenden 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Mit viel Gespür und noch mehr Herzblut zeichnet sie das Porträt einer Zeit und einer Region, in der Freude und Leid nur einen Wimpernschlag voneinander entfernt waren.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Frauen
 

Sachbuch aktuell

 

Das bisschen Frieden: eine heitere Geschichte Europas in drei Revolutionen und einem Geistesblitz von Sebastian Schnoy

Karl der Große ist bekannt für seine Eroberungskriege – wie aber hießen die Bauern, die vor 500 Jahren die Menschenrechte erfanden? Den Dreißigjährigen Krieg kennt jedes Schulkind, wer aber weiß, dass es schon damals eine Friedensphase gab, die doppelt so lang anhielt? Unfallstatistiken oder die Bakterienanzahl in Spülschwämmen kennen wir bis auf die zweite Dezimalstelle, wer aber hatte noch mal die Idee für die Deutsche Einheit? Historiker Sebastian Schnoy hat genug von unserer negativen Weltsicht und zeigt, dass die Menschheit schon immer besser war als ihr Ruf. Seine Geschichte des Friedens und der Geistesblitze zaubert jedem Pessimisten ein Lächeln ins Gesicht und liefert neue Argumente für müde Aufklärer.
Geschichte unterhaltsam und kenntnisreich erzählt vom beliebten Bestseller-Autor und Bühnenkünstler
 

Standort: Erwachsenenbibliothek / Geschichte / D 200

Von Hass erfüllt: warum Menschen zu Terroristen und Amokläufern werden von Nils Böckler und Jens Hoffmann

Was macht aus einem Menschen einen Terroristen und wie ticken Selbstmordattentäter? Auf diese drängenden Fragen unserer Zeit liefern die Experten Dr. Jens Hoffmann und Diplom-Pädagoge Nils Böckler in ihrem beindruckenden Buch nun erstmals konkrete Antworten. Sie erklären an realen Fallbeispielen, wie junge Menschen sich über das Internet radikalisieren und mit welchen perfiden Methoden der Islamische Staat oder Al Qaida diese Prozesse noch beschleunigen. Hoffmann und Böckler haben sich in die Gedankenwelt radikalisierter jugendlicher Syrien-Reisender ebenso vorgearbeitet, wie in die eines Anders Breivik. Sie behandeln die Aktionen des NSU ebenso wie die psychologischen Hintergründe der Anschläge von Paris oder Brüssel. Außerdem zeigen sie, dass das Phänomen terroristischer Einzeltäter nicht nur eines der jüngeren Zeit ist, sondern schon seit Jahrzehnten eine Geißel auch der demokratischen Gesellschaften darstellt.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Geschichte / D 162
Onleihe: eBook

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen: aber wissen sollten von Alice Hasters

Warum es so schwer ist, über Rassismus zu sprechen…
„Aber wo kommst du wirklich her?“, „Darf ich deine Haare anfassen?“ und „Schokobabys sind so niedlich“ – rassistische Gedanken sitzen tief. Darüber müssen wir reden. Alice Hasters beschreibt, was es bedeutet, heute als Schwarze Frau in Deutschland zu leben. Warum nicht nur Skinheads mit Springerstiefeln Rassisten sein können, was man gegen eigene blinde Flecken tut und wie ein offener Umgang miteinander aussieht, das beschreibt sie in diesem Buch.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Bestseller / D 418
Onleihe: eBook

Kinderbibliothek
 
Aufgrund der hohen Nachfrage, haben wir weitere Tonie Figuren angeschafft!
Kommt vorbei und entdeckt viele neue spannende Hörspiele!
Natürlich warten auch im Dezember unsere Vorlese-Paten mit tollen weihnachtlichen Geschichten auf euch.

An den Samstagen 30.11., 7.12, 14.12., und 21.12. wird in der Kinderbibliothek wieder gebastelt.
Alle kleinen und großen Bastelfreunde sind herzlich dazu eingeladen.
 

Spiele Spiele Spiele!

Hier eine kleine Auswahl von unseren Neuzugängen:

Alles Banane! (KOSMOS)

Big Money (Ravensburger) Bob der Baumeister: Großbaustelle (Ravensburger)

Mein erstes Bohnanza (Amigo) Flori Vielfrass (Amigo) Das Quiz der Pferde und Ponys (moses)

Ausstellung
 
21. Oktober bis 30. November 2019

7. Osterländer Kunstsalat

Die Ausstellung von Schülerarbeiten des Osterlandgymnasiums Gera in der Bibliothek ist zu einer guten Tradition geworden. mehr...

  2. Dezember 2019 bis 11. Januar 2020

30 Jahre friedliche Revolution - Karikaturen von Achim Jordan

Ein Projekt von Schülern der Fachrichtung Sozialassistenten an der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik Gera

Schüler der Fachrichtung Sozialassistenten stellten diese Ausstellung 2018 zusammen, um so die Möglichkeit zu bieten, sich im 30. Jahr nach der friedlichen Revolution mit diesem Thema auseinanderzusetzen.
Sie konnten den Leipziger Karikaturisten Achim Jordan dafür gewinnen, seine Werke aus der Wendezeit zur Verfügung zu stellen, um diese 30 Jahre später an ihrer Schule zu präsentieren. Jetzt ist die Ausstellung in der Geraer Stadtbibliothek zu sehen.
Achim Jordan arbeitete in der DDR als Karikaturist für die Leipziger Volkszeitung. Immer wieder aufs Neue versuchte er die Themen der Zeit kritisch an den Leser zu bringen, was auf Grund des Machtapparates der SED oft nicht oder nur eingeschränkt im Rahmen von Ausstellungen möglich war. In der Zeit der Wende nutzte er gemeinsam mit seinem Kollegen Karl-Heinz Guckuk die Schaufenster des Ateliers der Zeitung in der Leipziger Härtelstraße um aktuelle Karikaturen zu präsentieren, die größtenteils nicht veröffentlicht wurden. Auf diesem Wege stellten die beiden wirkungsvoll Öffentlichkeit her.

Veranstaltungen

"Bücher beißen nicht"

Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren (Dauer ca. 20 min)

2. November Der kleine Waschbär Waschmichnicht
9. November Die Bremer Stadtmusikanten
16. November Der Lesewolf
23. November Onno & Ontje Bd. 4 Freunde sind das schönste Geschenk
30. November Der überraschende Weihnachtsbrief
Montag, 4. November 2019 / ab 15 Uhr in der LeseLounge

"Die heißen Nadeln"

DER Treffpunkt  für gemeinsames "Nadeln" jeden 1. Montag im Monat

JederMann/Frau ist herzlich eingeladen - egal ob 8 oder 80!
 

Gemeinsam statt einsam!


 

Mittwoch, 6. November 2019 / 19.30 Uhr

"GrenzTour D – eine Radreise entlang des Grünen Bandes"

1.300 Kilometer auf dem Iron Curtain Trail

Bildvortrag von und mit Andreas Hartmann

30 Jahre nach dem Mauerfall 1989 in Berlin ist die ehemalige innerdeutsche Grenze länger offen als sie in Zeiten des Kalten Krieges Deutschland teilte.  mehr...

Eintritt frei!


 

Donnerstag, 7. November 2019 / 19.00 Uhr

"Die Flatter-Ulme - Baum des Jahres 2019"

Vortrag von Prof. Dr. Martin Heinze

Die bekannteste Flatterulme der Stadt Gera steht im Kindergarten Wasserkunst und wurde im Februar dieses Jahres als Naturdenkmal unter besonderen Schutz gestellt.
mehr...

Eintritt frei!


 
Dienstag, 12. November 2019 / 17.00 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Gespaltenes Land"

Bernd Kemter liest Literatur aus und über Israel

Bernd Kemter, Vorsitzender der Geraer Goethe-Gesellschaft Gera, liest Auszüge aus zwei Büchern, die beide auf sehr persönliche Art und Weise die Konflikte im Staat Israel thematisieren. mehr...

Eintritt frei!

Mittwoch, 13. November 2019 / 19.30 Uhr

"Künstliche Intelligenz: Was sie kann und was "

Buchgespräch mit Manuela Lenzen

Künstliche Intelligenz (KI) steht für Maschinen, die können, was der Mensch kann: hören und sehen, sprechen, lernen, Probleme lösen. In manchem sind sie inzwischen nicht nur schneller, sondern auch besser als der Mensch. Wie funktionieren diese klugen Maschinen? Bedrohen sie uns, machen sie uns gar überflüssig? mehr...

Eintritt frei!

Mittwoch, 20. November 2019 / 19.30 Uhr

"Ostfrauen verändern die Republik "

Buchgespräch mit Tanja Brandes und Markus Decker

Wohin man auch hört, immer wieder erklingt das Hohelied auf die ostdeutschen Frauen. Sie seien berufsmobiler, risikobereiter und aufstiegsorientierter als die Männer. Ostfrauen sind häufiger berufstätig als Westfrauen und kehren nach der Geburt eines Kindes früher auf Vollzeitstellen zurück. Die Ostfrauen haben dem vereinten Deutschland ihren Stempel aufgedrückt. Aber warum ist das so? mehr...

Eintritt frei!

 

Donnerstag, 28. November 2019 / 19.00 Uhr

"Bäume für den öffentlichen Stadtraum im Klimawandel"

Vortrag von Dr. Klaus Körber, Sachgebietsleiter Obstbau/Baumschulen der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim

Die Auswirkungen des Klimawandels stellen alle vor neue Herausforderungen. Die Hitzewellen der beiden letzten Sommer hinterließen deutliche Zeichen. Altbekannte Baumarten, die bisher das Bild vieler Städte prägen, leiden. mehr...

Eintritt frei!

Dienstag, 3. Dezember 2019 / 17.00 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Advent, Advent"

Lesung des Literaturclubs / Moderation: Otti Planerer

Bei Kerzenschein, Kaffee, Tee und Plätzchen kann man Geschichten und Gedichten lauschen.mehr...

Eintritt frei!

Mittwoch, 4. Dezember 2019 / 14.00 - 19.00 Uhr

Weihnachtsmarkt

weihnachtliches Markttreiben

Der Weihnachtsmarkt am außergewöhnlichen Ort findet bereits zum elften Mal statt. mehr...

Eintritt frei!

Mittwoch, 11. Dezember 2019 / 19.30 Uhr

"AUWEIA WEIHNACHTEN"
Ziemlich nikolausige Geschichten mit Klaviermusik von Andreas Groß

Lesung mit André Kudernatsch

Weihnachten mit dem Schneeschieber auf der Couch, mit der Schwiegermutter im Knollen-Ballett oder mit Fresslähmung bei Freunden – es gibt viele Möglichkeiten, den Heiligen Abend totzuschlagen. In diesem Buch folgen die besten, garniert mit Sternen, Elchen, Kartoffelsalat und Gurken. mehr...

Eintritt: VVK 6€ / AK 8€

 

Mittwoch, 13. Dezember 2019 / 19.30 Uhr

"Versteh einer die Deutschen"

Firas Alshater präsentiert sein Buch

Firas Alshater ist ein syrischer Autor und Filmemacher, der seit seiner Flucht in Deutschland lebt und arbeitet. mehr...

Eintritt: 9€ / ermäßigt 6€

 

Weitere Veranstaltungen HIER auf unserer Homepage!

 

Bibliothek am Puschkinplatz

https://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de