Newsletter 1 / 2020 Bibliothek Gera  
 

Liebe Bibliotheksfreunde,

auch im Jahr 2020 möchten wir mit unserem Newsletter aktuell und direkt über Wissenswertes zur Bibliothek berichten, über Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt informieren und interessante Vorträge und Lesungen empfehlen.

Mit dem in Eigenregie erfolgten Umbau der Taschenschränke konnten wir ein wichtiges Projekt aus dem vergangenen Jahr abschließen. Dabei wurden die reparaturanfälligen und nicht mehr lieferbaren Pfandschlösser durch moderne elektronische Schlösser ersetzt. Die lästige Suche nach Kleingeld bei der
Nutzung eines Taschenschrankes entfällt ab sofort, jetzt genügt der Benutzerausweis.
Wie Sie sicher schon wissen, werden wir im Oktober den 100. Bibliotheksgeburtstag begehen. Unter dem Motto „100 Jahre jung“ planen wir dabei, über das gesamte Jahr verteilt, unterschiedlichste Aktionen, so zum Beispiel einen Fotowettbewerb, die nachhaltige Umgestaltung unseres Informationszentrums im Erdgeschoss, das Lesegenussprojekt „StadtLesen“ und vom 19. - 24.Oktober eine Festwoche.
Interessante Lesungen, Vorträge und Veranstaltungen bieten wir natürlich in bewährter Form im gesamten Jahr an. Jetzt im Lesefrühling möchte ich Ihnen beispielsweise das Buchgespräch mit dem sächsischen Bürgermeister Dirk Neubauer, die Multivisionsshow mit der wunderbaren Michi Münzberg, den Kinderbuchautor Rüdiger Bertram oder die Gera- Premiere eines neuen Buches von Hans Thiers empfehlen.
Bleiben sie uns gewogen!

Ihr Rainer Schmidt

Übrigens:
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen." Gabriel García Márquez

Lesenswert!
 

Alexander Osang: Die Leben der Elena Silber

Fünf Generationen zwischen Deutschland und Russland: Alexander Osang schreibt den Roman des 20. Jahrhunderts.
Russland, Anfang des 20. Jahrhunderts. In einer kleinen Provinzstadt östlich von Moskau wird der Revolutionär Viktor Krasnow hingerichtet. Wie eine gewaltige Welle erfasst die Zeit in diesem Moment Viktors Tochter Lena. Sie heiratet den deutschen Textilingenieur Robert Silber und flieht mit diesem 1936 nach Berlin, als die politische Lage in der Sowjetunion gefährlich wird. In Schlesien überleben sie den Zweiten Weltkrieg, aber dann verschwindet Robert in den Wirren der Nachkriegszeit, und Elena muss ihre vier Töchter alleine durchbringen. Sie sollen den Weg weitergehen, den Elena begonnen hat zu gehen – hinaus aus einem zu engen Leben, weg vom Unglück. Doch stimmt diese Geschichte, wie Elena sie ihrer Familie immer wieder erzählt hat? Mehr als zwanzig Jahre nach Elenas Tod, macht sich ihr Enkel, der Filmemacher Konstantin Stein, auf den Weg nach Russland. Er will die Geschichte des Jahrhunderts und seiner Familie verstehen, um sich selbst zu verstehen.

„Lektüre für alle, die sich ohne falsche Sentimentalität für die Dramen des 20. Jahrhunderts interessieren, aber auch für das Drama der Familie und des Älterwerdens.“
Sabine Frank, MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Standort: Erwachsenenbibliothek R 11 A - Z

Martin Simons: Jetzt noch nicht aber irgendwann schon

An einem grauen Dezembernachmittag entgleitet Martin Simons mitten auf der Straße die Kontrolle über seinen Körper. Statt Weihnachten mit seiner jungen Familie zu verbringen, findet er sich auf der Intensivstation eines Krankenhauses wieder: Jederzeit kann der Finger aus Blut auf seinem Ausschalter, wie eine Ärztin es formuliert, sein Leben beenden. Während die Ärzte nach Gründen für die Hirnblutung suchen, geraten die inneren Kontinente des Erzählers in Bewegung. Der Beginn einer persönlichen Wandlung.

"Beim Lesen hat sich bei mir die Sicht auf mein Leben verändert."
Christine Westermann ZDF, Literarisches Quartett

Standort: Erwachsenenbibliothek R 11 A - Z
Onleihe: eBook

 

Alex Beer: Unter Wölfen

Um seine Familie zu retten, muss sich der Jude Isaak Rubinstein in die Gestapo einschleusen und mitten unter Wölfen zum Spion werden ...Nürnberg 1942: Isaak Rubinstein, der ständig in Angst um seine Familie lebt, bittet eine Widerstandskämpferin um Hilfe. Doch ihre Gegenforderung ist hart: Isaak soll die Gestapo infiltrieren und sich dazu als Sonderermittler Adolf Weissmann ausgeben – jenen Mann, der vom Führerhauptquartier beauftragt wurde, den Mord an einer berühmten Schauspielerin aufzuklären. Was niemand weiß: Der Kriminalist hat den Anschlag, den die Widerstandsgruppe auf ihn verübt hat, überlebt. Mitten unter Wölfen zieht sich das Netz immer weiter zu und die Gefahr, enttarnt zu werden, ist allgegenwärtig.

„Sehr schlüssige und ergreifende Geschichte für die der Autor nicht von der Vergangenheit, sondern von der Gegenwart
inspiriert wurde.“
B5 Kulturnachrichten

Standort: Erwachsenenbibliothek R 11 Krimi
 


 

Sachbuch aktuell

 

Es gibt keinen Planet B: das Handbuch für die großen Herausforderungen unserer Zeit
von Mike Berners-Lee

Ein ebenso umfassendes wie unterhaltsam geschriebenes Handbuch eines Experten, der über die drängendsten Probleme der Menschheit seit Jahren wissenschaftlich forscht, diese substanziell analysiert hat und nun erstmals konkrete und gangbare Lösungswege aufzeigt.
Untermauert von belegten Fakten und Analysen, liefert Mike Berners-Lee ein wirklich umfassendes Bild der großen Herausforderungen unserer Zeit in Umwelt-, Wirtschafts- und Gesellschaftsfragen. Dabei geht er den Ursachen dieser Probleme auf den Grund, hinterfragt konsequent unsere Lebens- und Denkweisen und eröffnet den Blick auf Lösungen, zu denen jeder einzelne von uns konkret und sofort beitragen kann.

Standort: Erwachsenenbibliothek / N 070

Weltmacht auf sechs Beinen: das verborgene Leben der Ameisen
von Susanne Foitzik

Sie sind faszinierend - und sie sind überall: Sie haben eigene Formen der Arbeitsteilung, Kommunikation und Selbstorganisation entwickelt. Ameisen legen Gärten an und züchten Pilze. Sie halten sich Blattläuse als Nutzvieh und verteidigen es gegen Räuber. Neben den Bienen sind sie wohl die Erstaunlichsten unter den Insekten. Susanne Foitzik ist eine weltweit anerkannte Koryphäe auf dem Gebiet der Ameisenforschung. Gemeinsam mit dem Biophysiker Olaf Fritsche erzählt die Mainzer Evolutionsbiologin auf unterhaltsame Weise alles, was man über Ameisen wissen muss. Nach der Lektüre dieses Buches wird man Ameisen mit anderen Augen sehen.

Standort: Erwachsenenbibliothek / Geschichte / N 829
Onleihe: eAudio

Wie wir Menschen wurden: eine kriminalistische Spurensuche nach den Ursprüngen der Menschheit
von Madelaine Böhme

Spektakuläre Funde im Alpenraum werfen ein neues Licht auf die Geschichte der menschlichen Evolution! Die Wiege der Menschheit liegt in Afrika - das galt lange als unumstößliche Erkenntnis. Doch in den vergangenen Jahren tauchten immer mehr Knochenfunde auf, die zeitlich und räumlich nicht ins Bild passen: Forscher entdeckten in Europa zahlreiche Fossilien von frühen Vorfahren heutiger Menschenaffen, aus denen später die menschliche Evolutionslinie hervorging. Aus bekannten und völlig neuen Puzzleteilen rekonstruiert die renommierte Paläontologin Madelaine Böhme ein hochaktuelles Bild der Menschwerdung, das mit vielen gängigen Vorstellungen bricht. Sie beschreibt die Wendepunkte der Forschung und lässt die faszinierende Welt unserer frühesten Vorfahren lebendig werden. Ein packender Wissenschaftskrimi!

Standort: Erwachsenenbibliothek / N 541

Kinderbibliothek

 
  Am Donnerstag, dem 12. März kommt der Autor Rüdiger Bertram zu uns und liest für euch aus seinem Buch
"Voll super, Helden!"

Beginn ist 14 Uhr
Eintritt: 1€

und darum gehts:

Comic-Experte Juli soll die Sommerferien bei seinem Onkel verbringen, dem ein Hotel an der Nordsee gehört. Sechs Wochen Luxus pur - hört sich cool an, klar. Doch es kommt noch besser: Juli stellt nämlich fest, dass die Gäste, die dort schlaff am Hotel-Pool seines Onkels rumhängen, den Superhelden aus seinem Comics erstaunlich ähnlich sehen...

 

Wir basteln wieder mit euch für Ostern!

Termine: Samstag, 28. März + 4. April, jeweils von 10.30 - 12.30 Uhr!

LeseTipps!

 

Rotzhase & Schnarchnase : Der Tyrann von nebenan

Ruhe und Frieden – das ist alles, was Hase sich wünscht. Doch Bär schnarcht furchtbar laut, Schildkröte erschreckt ihn fast zu Tode und dann ist da auch noch Grünspecht! Sie ist neu im Wald und macht einen schrecklichen Lärm. Nicht zum Aushalten! So schlechte Laune hatte Hase noch nie! Aber vielleicht schafft Bär es ja, ihm eine andere Sicht der Dinge zu zeigen …
Eine Geschichte FÜR JÜNGSTE LESER über Freundschaft, ein bisschen Weisheit und jede Menge Lärm.

 

Fynn und Ally : Der Orden der Wächter

DAS NEUE BUCH ÜBER FREUNDSCHAFT UND ABENTEUER FÜR KLEINE UND GROßE KOBOLDFREUNDE.

Im Einklang mit der Natur und den Tieren führt Fynn ein recht beschauliches Leben auf einer Lichtung im Wald. Einzig das Rätsel um seine Existenz und den Verbleib seiner Eltern lässt dem jungen Kobold keine Ruhe ... bis eines Nachts ein Fremder an seine Tür klopft! Durch ihn erfährt Fynn nicht nur von einer Welt außerhalb des Waldes und vom fortwährenden Kampf der Kobolde um den Erhalt allen Lebens auf der ganzen Erde, sondern auch von seinen Eltern. Mit dem sehnsüchtigen Wunsch, diese wiederzufinden, beschließt er, dem Fremden zu folgen und sein Leben fortan einer größeren Sache zu widmen.
Für Fynn beginnt ein Leben voller Freundschaft und Abenteuer.

 

K. I. : Freundschaft vorprogrammiert

Wer oder was ist Eric?
Eric ist 12 und hat ein Geheimnis, das nicht einmal er selbst kennt: Er ist kein Mensch, sondern ein programmiertes künstliches Wesen. Sein Leben erscheint perfekt. Er hat sowohl online als auch offline viele Freunde und immer die angesagten Markenprodukte.
Danny ist auch 12, aber ganz anders: Er hat keine Freunde, noch nicht mal ein Social-Media-Profil und keine teure Kleidung – ein uncooler Nerd. Trotzdem freunden die beiden sich an. Bald kommt Danny hinter Erics Geheimnis. Sie fangen an nachzuforschen, doch je näher die beiden Erics Schöpfern kommen, desto gefährlicher wird es für sie.


Ausstellung
 
17. März bis 28. März 2020

"Zugereiste in Gera"

Fotoprojekt von Marc von Hacht über Menschen, die nach Gera gezogen sind, ihre Erlebnisse, Wünsche und Gründe…
mehr...

Veranstaltungen

"Bücher beißen nicht"

Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren (Dauer ca. 20 min)

22. Februar Theo Tonnentier und die beste Geburtstagstorte der Welt
29. Februar Pfoten hoch!
7. März Glück gesucht!
14. März Das Neinhorn
21. März Henri der mutige Angsthase
28. März Hektor spielt nicht mit Mädchen

 

Donnerstag, 27. Februar 2020 / 18.00 Uhr

"Das große Arboretum - Highlight in der Neuen Landschaft Ronneburg"

Vortrag von Klaus Schultheiß

Mit dem anlässlich der BUGA 2007 auf dem Gelände der Neuen Landschaft in Ronneburg angelegten Großen Arboretum bei der Drachenschwanz-Brücke wurde die Region Ronneburg als erlebbare Kulturlandschaft aufgewertet und eine attraktive Besonderheit für botanisch Interessierte, Erholungssuchende und Touristen geschaffen. mehr...

Eintritt frei!

Montag, 2. März 2020 / ab 15 Uhr in der LeseLounge

"Die heißen Nadeln"

DER Treffpunkt  für gemeinsames "Nadeln" jeden 1. Montag im Monat

JederMann/Frau ist herzlich eingeladen - egal ob 8 oder 80!
 

Gemeinsam statt einsam!

Dienstag, 3. März 2020 / 17.00 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Lebenssplitter"

Vortrag und Gespräch mit Anne Weise

Anne Weise, geboren 1981, gelernte Bürokauffrau, arbeitet trotz ihres körperlichen Handicaps in der Verwaltung – und sie schreibt Gedichte. „Lebenssplitter“ heißt ihr kleines Büchlein. mehr...

Eintritt frei!

Samstag, 7. März 2020 / 19.30 Uhr

"Der kleine Gartenversager"

Lesung mit Stefan Schwarz

Garten ist, wenn du von Selbstversorgung träumst und mit einer halben Tasse schrumpeliger Erdbeeren nach Hause kommst. mehr...

Eintritt: 12€ VVK / 15€ AK
nur noch Restkarten erhältlich!

Samstag, 14. März 2019 / 10.30 Uhr

"Mathe & Natur"

Vortrag von Dieter Bauke zum Internationalen Tag der Mathematik

Die Mathematik als Mittel zur Naturerklärung hat eine lange Geschichte: Pythagoras, Kepler und Galilei, das 17. Jahrhundert mit Leibniz und Newton, Einsteins Relativitätstheorie und die Heisenbergsche Unschärferelation… mehr...

Eintritt frei!

Dienstag, 17. März 2020 / 19.30 Uhr

"Spätzünder mit Kickstarter"

Eine Frau, ein Motorrad und jede Menge Geschichten

Multivisionsshow mit Michi Münzberg

Ganz nach dem Motto ‚Man weiß ja nie…‘ erwarb Michaela Münzberg in ihrer Jugend den Motorrad-Führerschein und fuhr seitdem nie wieder. 30 Jahre später verliebte sie sich auf einer ihrer Nepal-Reisen in ein Motorrad – eine Royal Enfield - und lernte im chaotischen Stadtverkehr von Kathmandu und auf den Pisten der Umgebung das Fahren neu. mehr...

Eintritt: VVK 6€ / AK 8€

Mittwoch, 25. März 2020 / 15.00 Uhr

"Der Keukenhof in Holland - schönster Blumengarten Europas"

Vortrag und Film von und mit Reiseleiterin Frau Strauß-Eberhardt
In der holländischen Stadt Lisse, erblühen jedes Jahr von März bis Mai 7 Mio Frühlingsblüher, welche Gäste aus der
ganzen Welt in Erstaunen versetzen. mehr...

Mittwoch, 25. März 2020 / 19.30 Uhr

"Das Problem sind wir"

Buchgespräch mit Dirk Neubauer

Demokratie kann nur gelingen, wenn alle daran mitarbeiten – Bürgermeister Dirk Neubauer zeigt, wie es gehen kann. mehr...

Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung

Eintritt frei!

Donnerstag, 26. März 2020 / 18.00 Uhr

"Schwammspinner, Borkenkäfer & Co"

Vortrag & Diskussionsabend zu bedrohlichen Gehölzschädlingen

Kooperation mit den Geraer Gehölzfreunden, dem Museum für Naturkunde und den Entomologen in der GFNG

Eintritt frei!

Dienstag, 31. März 2020 / 17.00 Uhr

"Gersche Lausbubengeschichten"

Buchpremiere mit Manfred Lemke

Eintritt frei!

 

Mittwoch, 1. April 2020 / 19.30 Uhr

"Mordfälle im Bezirk Gera III"

GERA - Premiere mit Hans Thiers & Michael Kirchschlager

Kriminalrat a. D. Hans Thiers präsentiert den dritten Band seiner Reihe „Mordfälle im Bezirk Gera“, der wiederum zahlreiche Berichte, Bilder und Dokumente umfasst. mehr...

Eintritt: 6€ VVK / 8€ AK

Weitere Veranstaltungen HIER auf unserer Homepage!

 

Bibliothek am Puschkinplatz

https://www.biblio-gera.de
bibliothek@gera.de