• Stadt- und Regionalbibliothek GERA
    Stadt- und Regionalbibliothek GERA
  • Stadt- und Regionalbibliothek GERA
    Stadt- und Regionalbibliothek GERA
  • Stadt- und Regionalbibliothek GERA
    Stadt- und Regionalbibliothek GERA
 

Veranstaltungsvorschau

Ausstellungen
 

2. Dezember 2019 -
11. Januar 2020

Artothek
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei!

30 Jahre friedliche Revolution - Karikaturen von Achim Jordan

Projekt von Schülern der Fachrichtung Sozialassistenten an der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik

Achim Jordan arbeitete in der DDR als Karikaturist für die Leipziger Volkszeitung. Immer wieder auf’s Neue versuchte er die Themen der Zeit kritisch an den Leser zu bringen, was auf Grund des Machtapparates der SED oft nicht oder nur eingeschränkt im Rahmen von Ausstellungen möglich war.
Die Schüler der Fachrichtung Sozialassistenten stellten diese Ausstellung zusammen, um so die Möglichkeit zu bieten, sich im 30. Jahr nach der friedlichen Revolution mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Damit ist nicht nur für unsere Schüler eine Möglichkeit eröffnet sich mit konkreten Ereignissen und Beispielen einiger ehemaliger Akteure zu befassen. Die Jugendlichen finden so einen Bezug zu unserer jüngeren Geschichte und werden in die Lage versetzt, Vergangenheit zu deuten und heutiges Zeitgeschehen zu verstehen.

Gefördert durch:

 
Foto: Peter Michaelis, OTZ

Veranstaltungen
 

Freitag,
6. Dezember 2019
14.00 Uhr

Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei!

Emil bei den Wikingern

Buchlesung für Kinder mit Michael Kirchschlager

Der Drache Emil erlebt allerlei Abenteuer auf der Reise durch das Land der Wikinger. Er sucht seinen
Vater, lernt neue Freunde kennen und findet am Ende des Buches seine Bestimmung.
Der Drache Emil in Höchstform!

 

Mittwoch,
11. Dezember 2019
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt:
VVK 6€ / AK 8€

"AUWEIA WEIHNACHTEN"
Ziemlich nikolausige Geschichten mit Klaviermusik von Andreas Groß

Lesung mit André Kudernatsch

Weihnachten mit dem Schneeschieber auf der Couch, mit der Schwiegermutter im Knollen-Ballett oder mit Fresslähmung bei Freunden – es gibt viele Möglichkeiten, den Heiligen Abend totzuschlagen. In diesem Buch folgen die besten, garniert mit Sternen, Elchen, Kartoffelsalat und Gurken.
Kudernatsch klärt auf, wer wirklich die Weihnachtsmärkte heimsucht, warum Hühner für weiße Weihnachten stehen und was das digitale Schrottwichteln bedeutet. In Zeiten, in denen die einen „Glühweinze“ gluckern, während die anderen darüber nachdenken, „Rumkugeln“ lieber „Punschbällchen“ zu nennen...
Mit seinen ziemlich nikolausigen Geschichten, überkandierten Kolumnen und schlichten Gedichten will der Autor auf Ihrem Gabentisch landen. Das kann ja heiter werden. Dazu gibt’s Klaviermusik von Andreas Groß. Auweia, Weihnachten!

 

Freitag,
13. Dezember 2019
19.30 Uhr


Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt:
VVK/AK 9€ / erm. 6€

"Versteh einer die Deutschen"

Firas Alshater präsentiert sein Buch

Firas Alshater ist ein syrischer Autor und Filmemacher, der seit seiner Flucht in Deutschland lebt und arbeitet.
Neulich erschien sein zweites Buch „Versteh einer die Deutschen“, welches Erlebnisse von seinen Lesereisen in ganz Deutschland schildert und erneut beschreibt, warum es gar nicht so einfach ist, die Deutschen über einen Kamm zu scheren – die sind genauso verschieden wie die Leute aus den anderen Ländern. Ein unterhaltsames Buch, welches uns über uns selbst und über Firas Alshater schmunzeln lässt.

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Montag,
6. Januar 2020
ab 15.00 Uhr

LeseLounge / Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei!

 

"Die heißen Nadeln"

DER Treffpunkt  für gemeinsames "Nadeln" jeden 1. Montag im Monat.

JederMann/Frau ist herzlich eingeladen - egal ob 8 oder 80!
 

Gemeinsam statt einsam!

 

Dienstag,
07. Januar 2020
17.00 Uhr

Infozentrum
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Vorerst ist alles noch ganz harmlos"

Das Jenaer Polizeibataillon 311 im 2. Weltkrieg -
eine Spurensuche von Frank Döbert

   

Mittwoch,
22. Januar 2020
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt:
VVK 6€ / AK 8€

"Uganda - im grünen Herzen Afrikas"

Multivisionsvortrag mit Annett und Michael Rischer

Gehen Sie mit auf eine faszinierende Reise und besuchen Sie das „Grüne Herz Afrikas“. Kaum ein anderes Land Afrikas hat so eine Vielfalt zu bieten wie Uganda. Besuchen Sie den Murchinson Nationalpark mit dem spektakulären Wasserfall. Erleben Sie im Kibale Forest die Begegnungen mit Schimpansen und anderen Tieren. Fahren Sie den Kazinga-Kanal mit dem Boot entlang, vorbei an riesigen Herden von Elefanten, Flusspferden und Kaffernbüffeln.
Höhepunkt ist das Trekking zu den Berggorillas im Gebirge zum Kongo. Aber auch das Leben auf dem Land mit all seinen Problemen findet im kurzweiligen Vortrag seinen Platz bis zu unseren privaten Hilfsprojekten – also Abwechslung garantiert.

 

Donnerstag,
23. Januar 2020
19.00 Uhr

Infozentrum
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei

"Wir sind die Größten! Baumriesen in Gera und aller Welt"

Vortrag von Dr. Wolfgang Klemm

Kooperation mit den Geraer Gehölzfreunden

 

Mittwoch,
30. Januar 2020
18.00 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei

"Deutschland rechts außen. Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können"

Buchgespräch mit Dr. Matthias Qent
Moderation: Petra Doubek

Wie wir unsere Zukunft vor den Rechten retten
Reaktionäre Parteien verzeichnen wachsenden Zulauf – und sie gewinnen sogar Wahlen. Der Hass wächst, Medien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft geraten unter Druck. Doch der Rechtsruck ist kein zufälliges Phänomen – im Gegenteil: Die Rechtsradikalen arbeiten seit Jahrzehnten daran, ihre Pläne umzusetzen, aber Gesellschaft und Politik blieben tatenlos. Wie es dazu kam und warum dennoch Hoffnung besteht, analysiert Matthias Quent. Der junge Rechtsextremismusforscher deckt faktenreich die Strategien und Ziele der Rechten auf, gibt Handlungsempfehlungen für den alltäglichen und politischen Umgang mit ihnen und zeigt, dass sich eine starke Demokratie nicht von rechten Populisten jagen lassen darf, sondern sie am besten rechts liegen lässt.

 

Dienstag,
04. Februar 2020
17.00 Uhr

Infozentrum
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Unterwegs auf dem portugiesischen Jakobsweg"

Bildvortrag von Manfred Taubert

 

Donnerstag,
27. Februar 2020
19.00 Uhr

Infozentrum
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei

"Das Große Arboretum - Highlight in der Neuen Landschaft Ronneburg"

Vortrag von Klaus Schultheiß

Kooperation mit den Geraer Gehölzfreunden

 

Dienstag,
03. März 2020
17.00 Uhr

Infozentrum
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Lebenssplitter"

Lesung mit Anne Weise

 

Samstag,
7. März 2020
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt:
VVK 12€ / AK 15€

"Der kleine Gartenversager: Vom Glück und Scheitern im Grünen"

Lesung mit Stefan Schwarz

Garten ist, wenn du von Selbstversorgung träumst und mit einer halben Tasse schrumpeliger Erdbeeren nach Hause kommst. Garten ist, wenn auf dem Nachbargrundstück die Kindergeburtstagsfeier beginnt, sobald du in den Liegestuhl sinkst. Garten ist, wenn Unkräuter dir Mathe-Nachhilfestunden in exponentieller Vermehrung geben. Garten ist, wenn du dir irgendwann wünschst, dass Obstbäume für immer beschnitten bleiben.
Stefan Schwarz, seit zwanzig Jahren einer der erfolglosesten Kleingärtner Leipzigs, erzählt auf umwerfend komische Weise vom Scheitern im Grünen und warum alles vergebliche Stutzen, Jäten, Sprengen, Zupfen dennoch glücklich macht.

 

Dienstag,
17. März 2020
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt:
VVK 6€ / AK 8€

"Spätzünder mit Kickstarter"

Eine Frau, ein Motorrad und jede Menge Geschichten

Multivisionsshow mit Michi Münzberg

Ganz nach dem Motto ‚Man weiß ja nie…‘ erwarb Michaela Münzberg in ihrer Jugend den Motorrad-Führerschein und fuhr seitdem nie wieder. 30 Jahre später verliebte sie sich auf einer ihrer Nepal-Reisen in ein Motorrad – eine Royal Enfield - und lernte im chaotischen Stadtverkehr von Kathmandu und auf den Pisten der Umgebung das Fahren neu.
Bereits am ersten Tag musste Michi einige kritische Situationen meistern. Das gab ihr das nötige Selbstvertrauen, um auf eigene Faust das Kathmandutal zu erkunden. Gemeinsam mit einem einheimischen Freund überquerte sie die Bergkette des Shivapuri und besuchte ein Dorf, welches sie durch gesammelte Spenden nach dem Erdbeben mit Hilfsgütern versorgt hat. Die Menschen dort staunten nicht schlecht, hatten sie doch zuvor noch nie eine Ausländerin gesehen.
Nach Michis Rückkehr aus Nepal ging ihr das Motorrad nicht mehr aus dem Kopf. Allein die spannende Geschichte dieser aus England stammenden und mittlerweile in Indien produzierten Maschine faszinierte sie. Es kam, was kommen musste – sie bestellte eine Royal Enfield, packte sie eigenhändig aus dem Schiffscontainer aus und taufte sie auf den Namen „LADY“.

 

Mittwoch,
25. März 2020
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei

"Das Problem sind wir - Ein Bürgermeister in Sachsen kämpft für die Demokratie"

Buchgespräch mit Dirk Neugebauer

Wir haben verlernt, wie Gesellschaft geht – und zwar nicht nur im Osten Deutschlands. Das sagt Dirk Neubauer, seit 2013 Bürgermeister der sächsischen Kleinstadt Augustusburg. Was er nach seiner Wahl in der Stadt vorfand, waren Intransparenz, Politikverdrossenheit und ein Gefühl der Verlorenheit. Neubauer ist überzeugt, dass das politische System – entgegen landläufiger Meinung – von innen heraus zu verändern ist und dass wir wieder lernen können, was es heißt, Eigenverantwortung zu tragen, statt sie an den Staat abzugeben. Seine Projekte für Augustusburg, die auf Bürgerbeteiligung setzen, zeigen: Das Engagement der Bürger, das früher wenig beachtet wurde, wächst langsam, aber stetig.

Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung

 

Stand: 5. Dezember 2019 ---- Änderungen vorbehalten!

 

Unsere Öffnungszeiten
 


 

 

Home
Ihr Konto
Newsletter
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Puschkinplatz 7a Werner-Petzold-Strasse 10
Montag 14.00 - 19.00 Uhr
Dienstag 10.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 19.00 Uhr
Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag
 
10.00 - 13.00 Uhr
Montag 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr